Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Aktionsbündnis KOMM

Aktionsbündnis KOmm: Kirchen in Oldenburg machen mobil gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Oldenburg, 01.07.2010 - Ein Aktionsbündnis der Kirchen und ihrer Wohlfahrtsverbände plant nach den Sommerferien eine Reihe von Aktionen gegen Armut und soziale Ausgrenzung. Eine Ausstellung wandert vom Forum St. Peter zum Martin-Luther-Gemeindehaus und zu St. Ansgar. Anschließen wird die interaktive Ausstellung noch in St. Michael und St. Bonifatius zu sehen sein. Mit einem simulierten Tageseinkauf unter Hartz IV-Bedingungen sollen Besucher sich in die Situation armer Menschen hineinversetzen und eigene Vorurteile erkennen, erläutert der Sprecher des Aktionsbündnisses Heinz-Hermann Buse. Gleichzeitig kündigte Buse für den 21. August eine öffentliche Inszenierung am Lefferseck an. Mit einem ?geteilten Tisch? will das Aktionsbündnis auf die auch in Oldenburg vorhandenen Unterschiede zwischen arm und reich hinweisen.

Zu den Akteuren im Aktionsbündnis gehören:

Caritasverband Oldenburg-Ammerland.
Diakonisches Werk Oldenburg-Stadt,
Kirchengemeinden im Ev.-Luth. Kirchenkreis Oldenburg Stadt,
Katholische Kirchengemeinden in der Stadt Oldenburg,
Forum St. Peter,
Ökumenischer Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe,
Tagesaufenthalt und niedrigschwellige Suchtkrankenhilfe der Diakonie.

Die Kontaktanschrift des Aktionsbündnisses KOMM lautet:

Diakonisches Werk Oldenburg-Stadt
Dobbenstr. 26
26122 Oldenburg
Tel. 0441-97093-0
Mail: dw-ol-stadt@diakonie-ol.de
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code