Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Bis zu 36 Schülerinnen lernen pro Klasse in der Mädchenschule Saare Tabitha im Norden Kameruns.
Bis zu 36 Schülerinnen lernen pro Klasse in der Mädchenschule Saare Tabitha im Norden Kameruns.

BfdW Emanzipation von Tradition

Projektbericht Brot für die Welt:
Helfen bedeutet, schlechten Traditionen die zu Macht nehmen

Oldenburg, 11.08.09
- Zwei Wünsche hat Cathérine Kolyang für ihr Land: Das Beschneidungsverbot für Mädchen muss zum Gesetz erhoben werden und alle Mädchen sollen zur Schule gehen. Jedes Mädchen ist es wert etwas lernen zu dürfen, betont die Leiterin des von Brot für die Welt geförderten Ausbildungszentrums im Norden Kameruns. Traditionen sind mächtig, weiß Schulleiterin Kolyang, weil sie Menschen Halt im Leben geben. Ihren Schülerinnen weist sie deshalb Wege, wie schlechte Traditionen zu umgehen sind. So verlieren sie auf Dauer ihre Kraft.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code