Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Nach guten Nachrichten lässt sichs feiern: Ursula Burmühl gibt Charlotte Homann Weihnachtstorte auf. Neben ihr ihr Sohn Wolfgang Homann. Bei der Weihnachtsfeier von Bewohnern, Angehörigen und Ehrenamtlichen Mitarbeitern im Büsingstift herrscht gute St
Nach guten Nachrichten lässt sichs feiern: Ursula Burmühl gibt Charlotte Homann Weihnachtstorte auf. Neben ihr ihr Sohn Wolfgang Homann. Bei der Weihnachtsfeier von Bewohnern, Angehörigen und Ehrenamtlichen Mitarbeitern im Büsingstift herrscht gute St

Einigung mit Mitarbeiterseite

Vereinbarung zwischen niedersächsischer Mitarbeitervertretung und dem Diakonischen Werk ebnet Weg für einvernehmliche Regelungen zur Notlagenvereinbarung.
Beide Parteien an den Verhandlungstisch zurückgekehrt.


Oldenburg, 17.12.2009 ? Die Mitarbeitervertretung in der Arbeitsrechtlichen Kommission und der Vorstand des Diakonischen Werkes haben sich auf einen gemeinsamen Verfahrensweg geeinigt: Das Diakonische Werk zahlt Mitarbeitern der Altenpflege-Einrichtungen Weihnachtsgeld aus. Dafür wird es eine längerfristige Regelung für die Altenpflege-Einrichtungen geben. Gemeinsames Ziel ist es, das finanzwirtschaftliche Gleichgewicht wiederherzustellen. Die Verhandlungen um die Details beginnen unverzüglich. Eine Entscheidung der Arbeitsrechtlichen Kommission auf Landesebene soll noch im ersten Quartal 2010 herbeigeführt werden.

Joachim von der Osten, Vorstand des Diakonischen Werkes Oldenburg sagt: ?Wir werden alles unternehmen, um die Pflege alter Menschen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Das ist unser eigentlicher Auftrag im Rahmen unserer Dienstgemeinschaft? Auch die Mitarbeitervertreter erklärten ihre Bereitschaft, sich am Erhalt der Arbeitsplätze in der stationären Altenpflege im Stephanusstift in Delmenhorst, im Seniorenzentrum to Huus achtern Diek in Blexen, Friedas-Frieden und Elisabethstift, Büsingstift, dem Ev. Seniorenzentrum am Schützenweg und dem Ev. Altenzentrum Oldenburg Bischof Stählin Oldenburg, Peter-Friedrich-Ludwig-Stift in Esens zu beteiligen.
Aus verfahrenstechnischen Gründen wird die Auszahlungen des Weihnachtsgeldes erst im Januar erfolgen können.

Die Auszahlung des Weihnachtsgeldes ist möglich geworden, weil die Einrichtungen dem Diakonischen Werk Oldenburg als Trägerverein keine Miete überweisen müssen. Das Diakonische Werk hat im Interesse einer gütlichen Einigung mit der Mitarbeitervertretung auf die Mietzahlungen vorerst verzichtet.

Durch die Vereinbarung sind jetzt keine einzelvertraglichen Regelungen mehr nötig.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code