Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Gesine Multhaupt (re.) im Gespräch mit Liselotte Gericke (94).
Gesine Multhaupt (re.) im Gespräch mit Liselotte Gericke (94).

Multhaupt besucht Ev. Seniorenzentrum am Schützenweg

Diakonie fordert öffentliche Diskussion über den Umgang mit alten Menschen und Anhebung der Pflegevergütung.

Oldenburg, 03.09.2009
- Im Rahmen der Kampagne "Ich mach mich stark für die Pflege" lädt die Diakonie in Niedersachsen Politiker ein, sich ein Bild von der Pflege zu machen. Sie sollen sehen, wie es um die Pflege bestellt ist. Gesine Multhaupt spricht im Ev. Seniorenzentrum mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Senioren und dem Diakonie-Vorstand Joachim von der Osten. Politik mus in den nächsten Jahren bessere gesetzliche und finanzielle Rahmenbedingungen für die Pflege schaffen, fordert die Diakonie. In Niedersachsen muss die Pflegevergütung auf das Niveau anderer Bundesländer gehoben werden. Das müssen uns unsere Alten wert sein, appellieret die Diakonie. Zeit für Zärtlichkeit, fürs Zuhören und für behutsames Vorgehen in der Pflege sind Qualitätsmerkmale. Menschlichkeit ist mehr Wert als Bürokratie und Dokumentation, betont die Diakonie. Die Einführung eine angemessenen Mindestlohns soll Preisdumping auf dem Rücken von Pflegepersonal verhindern.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code