Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Freuen sich über 1.000 Euro Spenden für schwerstkranke Kinder: (v.li.) Der leitender Arzt des Kinderzentrum Oldenburg, Dr. Michael Wagner, Kinderarzt – Neuropädiatrie, Dr. med. Eva Hoppe, Kinderärztin im Kinderzentrum Oldenburg für Pädiatrische Pa
Freuen sich über 1.000 Euro Spenden für schwerstkranke Kinder: (v.li.) Der leitender Arzt des Kinderzentrum Oldenburg, Dr. Michael Wagner, Kinderarzt – Neuropädiatrie, Dr. med. Eva Hoppe, Kinderärztin im Kinderzentrum Oldenburg für Pädiatrische Pa

Spezialisierte Palliativversorgung

Ärzteteam im sozialpädiatrische Kinderzentrum der Diakonie arbeitet für sterbenskranke Kinder und deren Angehörige

Oldenburg, 21.05.2011 ? Spezialisierte ambulante Palliativversorgung im Kinderzentrum
Palliativteam im sozialpädiatrische Kinderzentrum der Diakonie arbeitet für schwerstkranke Kinder und deren Angehörige

Oldenburg, 21.05.2011 ? Etwa 6.000 Kinder betreut das Kinderzentrum der Diakonie im Jahr, berichtet Dr. Michael Wagner, Leiter des Kinderzentrum Oldenburg. Nach der Diagnose von Behinderungen, Krankheiten oder Einschränkungen wird ein individueller Behandlungsplan für jedes Kinder erstellt. Etwa ein Prozent dieser Kinder ist so schwer erkrankt, dass eine Heilung kaum möglich erscheint. Speziell für diese Kinder ist die ambulante Palliativversorgung im Kinderzentrum eingerichtet worden, erklärt Diakonie-Vorstand Thomas Feld. Wo früher die Verlegung in eine Klinik unausweichlich war, kann heute Zuhause ambulant betreut werden. Eine Kinderärztin des Kinderzentrums der Diakonie sorgt zusammen mit Palliativ-Care-Pflegekräften von Kinderkrankenpflegediensten dafür, dass die kleinen Patienten möglichst schmerzfrei sind und trotz der schweren Erkrankung hohe Lebensqualität erfahren. Weil die schwere Erkrankung der Kinder für die Familien oft besonders belastend ist, schließt die Arbeit der Ärzte eine psycho-soziale Betreuung durch eine Psychologin des Kinderzentrums mit ein. Seit einem Jahr arbeiten Kinderärztin und Psychologin des SPZ zusammen mit einem Kinderarzt und einer Psychologin der Kinderklinik als Regionalteam im Rahmen des Netzwerkes für die Versorgung schwerkranker Kinder und
Jugendlicher in Niedersachsen e.V. Ehrenamtliche Hospizdienste ergänzen die Versorgung des SAPPV-teams.
Die Fotografin Barbara Schmidt hat sich von ihren Gästen zum 50sten Geburtstag Spenden gewünscht, um den Kindern in der Palliativversorgung kleine Herzenswünsche erfüllen zu können. Dr. Eva Hoppe freut sich sehr darüber, dass sie für die ?Kinder, die sonst keine Lobby haben,? nun 1.000 Euro zusätzlich zur Verfügung hat.
Palliative Versorgung durch die spezialisierten Ärzte des Kinderzentrums ist oft Krisenintervention, in der die Ärzte den Eltern zur Seite stehen, erklärt Hoppe. Zur Zeit werden vier junge Patienten intensiv begleitet ? teilweise mehrmals in der Woche.
Die Palliativmedizin für Kinder und junge Erwachsene ist noch sehr jung, erläutert Hoppe. Nur wenigen Kindern werde die qualifizierte und spezialisierte Betreuung bisher ermöglicht, weil die Arbeit des Regionalteams noch nicht ausreichend bekannt sei.
Das Kinderzentrum Oldenburg ist eine Einrichtung der Förderung und Therapie gemeinnützige GmbH des Diakonischen Werkes Oldenburg.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code