Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
(v.l.) Pastorin Anja Kramer, Kirchengemeinde Oldenburg-Stadt, Heinz-Hermann Buse,Diakonisches Werk Oldenburg-Stadt, Judita Hellbusch, Caritasverband Oldenburg-Ammerland, Reinhild Hagedorn, Tagesaufenthalt für Wohnungsloase, Prof. Dr. Volker Droste Jade-H
(v.l.) Pastorin Anja Kramer, Kirchengemeinde Oldenburg-Stadt, Heinz-Hermann Buse,Diakonisches Werk Oldenburg-Stadt, Judita Hellbusch, Caritasverband Oldenburg-Ammerland, Reinhild Hagedorn, Tagesaufenthalt für Wohnungsloase, Prof. Dr. Volker Droste Jade-H

WohnungsLos - Aktionstag in Oldenburg

Aktion am 3. September 2011 stellt die Frage: ?Wohnst Du schon oder suchst du noch??

Oldenburg, 30.08.2011 - Vor der St. Lambertikirche plant die Initiative KOmm (Kirchen in Oldenburger machen mobil gegen Armut und soziale Ausgrenzung) eine soziale Inszenierung.
Mit ihrer Aktion weist die Initiative am 3. September von 11 ? 15 Uhr auf die schwierige Situation auf dem Wohnungsmarkt hin. "Es fehlt in erheblichem Ausmaß günstiger Wohnraum in der Stadt Oldenburg," erläutert Heinz-Hermann Buse vom Diakonischen Werk Oldenburg Stadt. Sozial benachteiligte Menschen, Kinderreiche Familien, aber auch Singles und MigrantInnen fänden nur unter großen Schwierigkeiten eine passende und bezahlbare Wohnung.

Architektur-Studierende der Jade-Hochschule haben sich im Rahmen eines Seminars mit dem Oldenburger Architekten und Dozenten Prof. Dr. Volker Droste intensiv mit der Thematik "Wohnungsknappheit" beschäftigt und Entwürfe erstellt. Mit einem begehbaren "Wohnklo" machen die Studenten deutlich, dass Begrenzung und Minimierung beim Wohnen Grenzen hat. Vor einem symbolisch gebrochenen Wohnungsschlüssel werden Politiker aller im Rat vertretenen Fraktionen Stellung beziehen. "Es muss gebaut werden," betont Heinz-Herman Buse vom Diakonischen Werk Oldenburg Stadt. Da weder vom Land Niedersachsen noch vom Bund Geld für sozialen Wohnungsbau zu erwarten sei, sei die Stadt in der Pflicht. Eine Stadt die wächst, müsse auch Wohnraum für Ihre Bürger schaffen.

Auch will die Initiative versuchen, eine Wohnungsbörse zu starten. Damit verbunden ist der Appell an die Oldenburger, zu überlegen, wo in vorhandenen Häusern und Wohnungen Flächen zur Verfügung gestellt werden können. Droste sieht darin auch eine Chance für ältere Menschen, ihr Haus oder ihre Wohnung zu halten. In Oldenburg seien neue Wohnformen nötig. Im Speckgürtel aus Einfamilienhäusern rund um die Oldenburger Innenstadt seien viele Formen des Zusammenwohnens möglich.

Mittags bietet das Aktionsbündnis Suppe für alle an. Zum Aktionsbündnisses KOmm gehören Caritas und Diakonie der Stadt Oldenburg, der Ev.-Luth. Kirchenkreis Oldenburg Stadt, die kath. Kirchengemeinden St. Marien, St. Peter, St. Josef und St. Willehad, der Ökumenische Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe und der Sozialdienst kath. Frauen und die Bahnhofsmission.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code