Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Diakonische Einrichtungen feiern 60jähriges Freiwilligendienst-Jubiläum

113 Einsatzstellen im Oldenburger Land

Oldenburg, 23. Mai 2014 - Während  bundesweit das 50jährige Jubiläum des Gesetzes zum Freiwilligen Sozialen Jahres gefeiert wird, kann die Diakonie bereits das 60jährige Jubiläum feiern. Denn das Freiwillige Soziale Jahr wurde in der Diakonischen Einrichtung Neuendettelsau (Bayern) erfunden. Der Leiter Herman Dietzfelbinger hoffte mit seinem Aufruf zum Diakonischen Jahr, junge Mitarbeitende auf Zeit für soziale Aufgaben zu begeistern. Den jungen Menschen wird gleichzeitig lebenspraktische Bildung vermittelt. In den ersten drei Jahren unterbrechen 250 Frauen ihr bisheriges Berufsleben, um in der Diakonie mit zu helfen. Sie waren Hausfrauen, Schneiderinnen, Fotografin oder haben in Landwirtschaft, Industrie und kaufmännischen Bereichen gearbeitet.  Ab dann wird das Freiwillige Diakonische Jahr in allen evangelischen Landes- und Freikirchen angeboten. 
Seit 1964 regelt das Gesetz zur Förderung eines Freiwilligen Sozialen Jahres den Einsatz auch bei anderen Trägern der freien Wohlfahrtspflege. Heute können Freiwillige zwischen einem FSJ, dem Bundesfreiwilligendienst oder dem Freiwilligen Ökologischen Jahr wählen. Auch ein Einsatz im Ausland ist möglich. Die Diakonie beschäftigt rund 13.000 Freiwillige und unterstützt 800 Jugendliche im Ausland. Im Oldenburger Land arbeiten bei der Diakonie 200 Freiwillige Jahreshelfer. Fünf davon sind aus dem Ausland gekommen. Zehn junge Menschen gehen im folgenden Jahr mit der Diakonie aus dem Oldenburger Land ins Ausland. 
Bischof Jan Janssen dankte bei der Festveranstaltung im Oldenburger Gertrudenheim für die Begleitung der jungen Menschen bei ihrem Dienst.  Er wisse, das der Freiwilligendienst für viele eine erfüllte Zeit voller kostbarer Erfahrungen ist, sagte der Beauftragte der EKD für Freiwilligenfragen. „Junge Menschen erleben im FSJ die Verschiedenheit der Menschen. Gegenseitiges Kennenlernen sorge für Entwicklung der Persönlichkeit,“ bekräftigt Diakonie-Vorstand Thomas Feld. 
Das Freiwillige Soziale Jahr ist heute ein anerkanntes Bildungs- und Orientierungsangebot für junge Menschen. Sie nutzen vor allem die Zeit zwischen Schule und Berufsausbildung oder Studium zu diesem freiwilligen bürgerschaftlichen Engagement und leisten damit einen besonderen Dienst in der Mitte unserer Gesellschaft.

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code