Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Flüchtlingszelte in einem Innenhof
Flüchtlingszelte in einem Innenhof

Katastrophenhilfe für den Irak

Oldenburg, 22.08.2014 - Eine mordende islamistische Soldateska hat mit schlimmsten Greueltaten eine beispiellose Fluchtwelle im Irak ausgelöst. Rund 1,2 Millionen Menschen haben ihre Häuser, Dörfer und Städte Hals über Kopf verlassen. Viele haben außer der Kleidung, die sie am Körper trugen nichts mitnehmen können. Die Menschen werden über Wochen und Monate auf Lebensmittel, Trinkwasser, Medikamente, Notunterkünfte und Kleidung angewiesen sein. Der Vormarsch der IS- Kämpfer und die sich immer wieder verschiebenden Kampfeslinien sind eine Gefahr für die Flüchtenden und ihre Helfer. Deswegen fordert die Diakonie-Katastrophenhilfe die Einrichtung sicherer Schutzzonen. Betroffen sind vor allem Yesiden und Christen, deren Angehörige häufig im Oldenburger Land leben. Ihnen gilt unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme,“ betont Diakonie-Referent Theo Lampe. Für humanitäre Hilfe brauchen Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas International dringend Unterstützung.

Spenden mit dem Stichwort „Syrien“ werden erbeten auf das Konto
IBAN DE 91 5206 0410 0306 4060 41 bei der Evangelischen Bank BIC: GENODEF 1EK1.

Mehr Infos zur Diakonie Katastrophenhilfe: www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Bericht der Diakonie-Katastrophenhilfe
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code