Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Kiola sucht Maskottchen

Symbolfigur soll für Besucher mit Beeinträchtigungen stehen

Oldenburg, 12.Sept. 2014 - Der Förderverein zur Errichtung eines Hauses für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen sucht eine Symbolfigur. „Wir wünschen uns ein Geschöpf, das für das Leben unserer künftigen Besucher steht,“ erläutert Ute Dorczok. „Nicht ganz perfekt aber liebenswert.“ Im Kiola-Haus sollen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen wohnen können, wenn sie nicht Zuhause sind. Wegen ihrer Beeinträchtigung brauchen sie täglich Unterstützung und Pflege. Schön wäre, wenn das Kiola-Tier ein wenig so ist wie die künftigen Besucher. Wegen ihrer Behinderung passen sie in kein Raster, aber sie sind besonders und haben Charakter. Die meisten der Kinder und Jugendlichen sind auf mehr oder weniger aufwendige Hilfsmittel angewiesen, die Lebensfreude leidet darunter aber nicht. Ein bisschen schräg, vielleicht auch unvollständig, soll die Figur auch Gefühle wecken wie ein Kein-Ohr-Hase: „Sympathisch, fröhlich und ein bisschen frech.“ Der Förderverein hofft bis zum 20. November 2014 auf viele Vorschläge für eine solche Figur. Die Entwürfe, Bilder, Modelle, Scribbles, Daten werden von einer Fachjury bewertet. Sie wählt aus den Entwürfen das künftige Maskottchen von Kiola aus. Den oder die Gewinner des Wettwerbs lädt der Förderverein zur Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ nach Hamburg ein. Mehr Info unter www.kiola.de

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code