Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Die Marketing-Studenten (v.l.) Jennifer Stolle, Swanhild Klink, Marian Meyer, Felix Kötting und Louise Scharnowski wollen mit einem Fotowettbewerb Interesse für die Arbeit von Brot für die Welt wecken.
Die Marketing-Studenten (v.l.) Jennifer Stolle, Swanhild Klink, Marian Meyer, Felix Kötting und Louise Scharnowski wollen mit einem Fotowettbewerb Interesse für die Arbeit von Brot für die Welt wecken.

Fotowettbewerb

Das Wettbewerbsmotto: "Sport ist dein Leben? Dann zeig es uns." schafft eine Verbindung zu Brot-für-die-Welt-Projekt.

Oldenburg, 14.05.2013 - Schüler und Studenten sind aufgerufen, mit Bildern zu zeigen, was ihnen Sport bedeutet. Auf der Internetseite www.sportistdeinleben.de werden die Bilder gesammelt und prämiert. Mit der Aktion, bei der die Jugendlichen zeigen, was ihnen wichtig ist, hoffen die Marketingstudenten, Verständnis für ein Brot für die Welt-Projekt zu wecken. In den Elendsvierteln von Costa Ricas Hauptstadt San José nutzt die Evangelische Kirche die Sportbegeisterung, um den Jugendlichen eine Zukunftsperspektive aufzuzeigen. Im Projekt "Fußball für das Leben" besuchen Jugendliche neben den Fußballtrainings auch Workshops zur Lebens- und Freizeitgestaltung, zu Drogen, Sexualität, HIV/Aids und Gewalt. "Im Projekt lernen die Jugendlichen nicht nur zu kicken, sondern auch Regeln einzuhalten, andere zu respektieren und Verantwortung zu übernehmen," erklärt eine Sportlehrerin. Durch Sport bekommt das Leben der Teilnehmer Struktur und er vermittelt Erfolgserlebnisse, vergleicht Louise Scharnowski die Sportbegeisterung der Kinder aus dem Armenviertel San Josés. Das ist bei Jugendlichen in Deutschland ganz ähnlich. Der Fotowettbewerb der Oldenburger Marketingstudenten wird von Oldenburger Firmen unterstützt, die die Preise sponsern.
Entworfen haben die Studierenden die Aktion im Rahmen eines Marketing-Seminars der Wirtschaftswissenschaften. Im Seminar ist universitäres Lernen mit dem Modul "Service Learning" verknüpft, bei dem die Studierenden angeregt werden, ihre Fähigkeiten zusammen mit der städtischen Agentur :ehrensache in sozialen Einrichtungen einzusetzen.
Das ursprünglich für den 08.06.2013 vorgesehene Flohmarktcafé im Mensafoyer wird auf den Herbst verschoben. Die Aktion unter dem Namen "Handelbar" soll auch der Präsentation der Wettbewerbsfotos dienen.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code