Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (v.li.) überreicht die Stipendiats-Urkunde an Eva Maria-Schürmann-Lanwer und Annika Riebesehl. Mit dabei Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, Vizepräsident für Wissenschaftlichen Nachwuchs der CvO-Uni Oldenburg.
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (v.li.) überreicht die Stipendiats-Urkunde an Eva Maria-Schürmann-Lanwer und Annika Riebesehl. Mit dabei Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, Vizepräsident für Wissenschaftlichen Nachwuchs der CvO-Uni Oldenburg.

Promotionsstipendien vergeben

Oldenburg, 30. Oktober 2013 - Zwei Promotionsstipendien wurden im Rahmen des 2. Doktorandentages im Bereich Geschichte der Gesundheits- und Sozialpolitik der Universität Oldenburg offiziell überreicht. Finanziert werden die Stipendien vom Diakonischen Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und den vier Oldenburger Krankenhäusern Evangelisches Krankenhaus, Klinikum und Pius-Hospital sowie der Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn. Sie sind jeweils mit monatlich 1.200 Euro dotiert und werden zunächst für zwei Jahre vergeben.

Während Eva Maria Schürmann-Lanwer in ihrem Forschungsprojekt die Umsetzung nationalsozialistischer ?Biopolitik? in Oldenburger Krankenhäusern untersucht setzt sich Annika Riebesehl in ihrer Dissertation mit der Geschichte Oldenburger Einrichtungen der Inneren Mission in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auseinander. Beide Stipendiatinnen arbeiten dabei mit neu erschlossenen Archivalien der Diakonie und der beteiligten Krankenhäuser. Sie werden von Oldenburger Hochschullehrern betreut.

Zurzeit forschen rund 400 DoktorandInnen im Bereich der Gesellschafts- und Geisteswissenschaften an der Universität Oldenburg. Die Themen ihrer Promotionen reichen von den Wirtschafts- über die Kulturwissenschaften bis hin zu Sozial- und Bildungswissenschaften. Mit den Promotionsstipendien im Bereich der Graduiertenschule für Gesellschaft- und Geisteswissenschaften (3GO) werden in enger Kooperation mit regionalen Unternehmen und Organisationen aktuelle Forschungsfragen untersucht und der Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis gestärkt werden.

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code