Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Vor der Kulisse des Stephanusstifte von links: Ingrid Pensl (15 Jahre Pflege), Axel Stellmann (Einrichtungsleiter Stephanusstift), Gaby Kracht (25 Jahre Pflegedienstleitung), Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann und Elena Lem (15 Jahre Pflegefachkraft).
Vor der Kulisse des Stephanusstifte von links: Ingrid Pensl (15 Jahre Pflege), Axel Stellmann (Einrichtungsleiter Stephanusstift), Gaby Kracht (25 Jahre Pflegedienstleitung), Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann und Elena Lem (15 Jahre Pflegefachkraft).

Stephanusstift ehrt langjährige Mitarbeiter

Goldenes Kronenkreuz für Pflegedienstleiterin

Delmenhorst, 01.07.2013 - Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann kommt zur Ehrung in das Stepanusstift nach Delmenhorst. Im Auftrag des Präsidenten der Diakonie Deutschland verleiht er die höchste Auszeichnung der Diakonie, das Kronenkreuz in Gold an Pflegedienstleiterin Gaby Kracht. Sie ist seit 25 Jahren im Delmenhorster Altenpflegeheim Stephanusstift tätig. Kracht arbeitet bereits seit ihrer Ausbildung in der Altenpflegeschule im Stephanusstift. Dabei lag ihr die Betreuung von schwer Pflegebedürftigen immer besonders am Herzen, berichtet der ehemalige Heimleiter Dieter Wortmann. Während andere Häuser immer freie Plätze haben, kann es vorkommen, dass man auf den Umzug ins Stephanusstift warten muss. Die Plätze sind begehrt, weiß der neue Heimleiter Axel Stellmann. Das hängt mit der guten, menschlich zugewandten Pflege zusammen, ist sich Kollmann sicher. Dafür ist Kracht als Pflegedienstleitung mitverantwortlich. Und sie gibt den diakonische Stil der Pflege an nachwachsende Pflegekräfte aus der Altenpflegeschule Delmenhorst weiter. Kracht achtet zum Beispiel darauf, dass bettlägerige Bewohner regelmäßig umgelegt werden, damit sich keine wunden Stellen bilden. Auch die Dokumentation des Stephanusstiftes zeigt, auf welch hohem Niveau hier gepflegt wird. Da sind die sehr guten Pflegenoten des Medizinischen Dienst nur eine Bestätigung dafür, dass die Mitarbeitenden ein feines Gespür für die Bedürfnisse der Menschen entwickelt haben, die sie betreuen. Auch im Umgang mit dem Tod hat das Stephanusstift seinen eigenen Stil entwickelt. Die Mitarbeiter nehmen sich Zeit und bleiben bei Sterbenden. Sie stehen den Angehörigen in ihrer Trauer zur Seite und organisieren die Aussegnung. Weil sie wissen, dass das Ende zum Leben dazu gehört.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code