Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Aktion Friedensengel - Engelstour

In der Oldenburgischen Kirche können Kinder zu Friedensengeln werden, indem sie die Kinder in den afrikanischen Ländern unterstützen. Sie können sich für ihre Tour von Haus zu Haus gerne auch wie Engel kleiden. Grund- und Vorschulkinder sollten beim Sammeln begleitet werden. Entweder von Eltern oder älteren Geschwistern und jungen Erwachsenen aus der Gemeinde.


Helfen Sie den Friedensengeln
mit einer Spende für Brot für die Welt.

Segenzeichen an Hauswand
Segenzeichen an Hauswand

Aktion Friedensengel - Engelstour

Die Engel können den Segen, den sie in die Häuser bringen, mit einem Kreidezeichen deutlich machen.
Dazu wird die Jahreszahl zwischen zwei Flügel gesetzt. Bitte erst fragen, ob die Haushalte das Friedenszeichen an der Hauswand wünschen!
Kreidezeichen
Die Flügel sind aus zwei Teilen zusammengesetzt: Eine "3" oder ein "E" mit jeweils einem Bogen mehr plus einem Winkel der den Flügel schließt. Kinder, die die Zeichen anschreiben, sollten vorher auf der Straße mit Straßenmalkreide ein paar mal üben.
Alternativ können die Kinder selbst ausgeschnittene Engelsflügel dabei haben, die mit dem Segen überreicht werden. Schnittmuster unter Material.

Der Segen könnte lauten:

"Gott segne dieses Haus und alle, die da gehen ein und aus.
Möge Frieden darin sein und Frieden ausgehen in die Welt.
"

Aktion Friedensengel - Engelstour

Gott segne dieses Haus und alle, die da gehen ein und aus.
Möge Frieden darin sein und Frieden ausgehen in die Welt.

Aktion Friedensengel - Engelstour

Wenn Sie die Touren der Friedensengel planen:

Teilen Sie die Friedensengel ein. Jede Gruppe soll einen Leitengel von mindestens 16 Jahren, besser noch über 18, haben. Wenn die Gruppe Adressen mit dem Auto abfahren soll, richtet sich die Zahl der Begleitkinder nach den Plätzen im Auto (in der Regel 3-4). Sitzerhöhungen nicht vergessen.

Legen Sie die Touren fest. Nutzen Sie dazu Google Maps oder ein ähnliches Werkzeug, dass Ihnen die Fahrtdauer oder den Fußweg berechnet. So erhalten Sie schon bei der Planung die Information, ob die Tour in der vorgesehenen Zeit zu schaffen ist. Anhaltspunkt: 25 auseinander liegende Stationen sind an einem Vormittag zu schaffen.

Drucken Sie die Tour aus. Der ?Leitengel? muss wissen, wo er klingeln soll.

Geben Sie jeder Gruppe mit der Liste der Haushalte einen Kugelschreiber und eine Sammeldose. Wenn eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, sind Betrag, Name und Adresse auf der Tourliste zu notieren. Alternativ können auch die Brot für die Welt-Spendentütchen genutzt werden.

Vor der Ausgabe der Listen und Dosen kann eine kleine Aussendungsandacht stehen. Dabei können Sie auch das Brot für die Welt-Projekt kurz vorstellen. Damit die Kinder wissen, wofür sie sammeln. Im Brot für die Welt-Aktionsflyer sind sind neben dem Friedensengelprojekt drei weitere Projekte kurz beschrieben. Dieser Flyer kann von den Friedensengeln mit in die Haushalte gebracht werden.

Aktion Friedensengel - Engelstour

  • Treffen im Gemeindehaus

  • Kleine Andacht zur Aussendung

  • Ausgabe der Sammeldosen, Sammellisten und Sammelrouten

  • Hausbesuche und Sammlung

  • Rückkehr ins Gemeindehaus und Ablieferung der Sammeldose

  • Wo möglich: gemeinsames Mittagessen (z.B. Nudeln mit Tomtensauce)

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code