Suche

Bilder

Logo Diakonisches Werk im Oldenburger Münsterland

Bilder

Logo DW OL-Muensterland
A A A

 

Suche

Druckversion

Diakonisches Werk Oldenburger Münsterland - Sozialpädagogische Familienhilfe

Zielgruppe sind Familien in anhaltenden besonderen sozialen, emotionalen und /oder wirtschaftlichen Belastungssituationen. Sie benötigen zur Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben und der Alltagsprobleme ein mittelfristig angelegtes aufsuchendes Hilfeangebot. Dabei sollen die Eltern ihre Erziehungskompetenzen verbessern. Außerdem erfahren sie Unterstützung in der Bewältigung ihres Alltages. Hilfe zur Selbsthilfe ist Leitmotiv unseres Hilfehandelns.

Ziele der Sozialpädagogischen Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe wirkt durch kontinuierliche und strukturierte Begleitung und Beratung der betroffenen Familien. Sie orientiert sich am Alltag und der Lebenssituation der Familien und bezieht alle Familienmitglieder in die Arbeit mit ein. Es geht darum, die Familien zu befähigen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen Deshalb hat die Aktivierung der Familie im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei dem Hilfeangebot eine große Bedeutung. Die Integration der Familie in das soziale Umfeld wird angestrebt.

Mit der SPFH sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Aufbau verlässlicher Strukturen in der Familie (Tagesstruktur, Hauswirtschaft usw.)
  • Stärkung und Erweiterung elterlicher Kompetenzen
  • Aufbau, Wiederherstellung und Förderung von Erziehungsfähigkeit
  • Stärkung des Selbstwertes von Kindern und Jugendlichen
  • Erreichen von größtmöglicher Unabhängigkeit von institutionellen Hilfen
  • Überwindung sozialer Isolation
  • Wirtschaftliche Absicherung der Familie
  • Sicherstellung der Schulpflicht, ggf. der Ausbildung
  • Unterstützung und Sicherstellung von Bildungsprozessen der Kinder und Jugendlichen
  • Anreize zur sinnvollen Freizeitgestaltung geben
  • Unterstützung zur Erreichung angemessener Wohnsituationen


Erziehungsbeistandschaften

Die Erziehungsbeistandschaft ist ein Betreuungsangebot, das auf das Kind bzw. den Jugendlichen im familiären System ausgerichtet ist. Das Kind oder der Jugendliche soll bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen möglichst unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes unterstützt werden. Weiter soll unter Beibehaltung der Lebensbezüge die Persönlichkeitsentwicklung und die Verselbstständigung gefördert werden. Die Bedürfnisse und Fähigkeiten des einzelnen Kindes oder Jugendlichen stehen im Mittelpunkt der Betreuung. Dabei steht die Erziehungsbeistandschaft den am Erziehungsprozess beteiligten Personen, Eltern wie Kind, bei.

Wichtige Elemente dieser Arbeit sind:

  • Akzeptierende, wertschätzende und aufsuchende Grundhaltung
  • Arbeit mit den Ressourcen des Kindes und des Familiensystems
  • Stärkung des Selbsthilfepotentials
  • Zielorientiertes Arbeiten entsprechend dem Hilfeplan
  • Beachtung und mögliche Einbeziehung sozialer Bezüge außerhalb von Familie

Die SPFH und die EB sind Hilfeangebote gemäß SGB VIII § 27 Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und werden über das zuständige Jugendamt beantragt.

Kontakt - Cloppenburg
Kontakt - Cloppenburg

Diakonisches Werk Oldenburger Münsterland
Friesoyther Straße 9 · 49661 Cloppenburg
Tel.: 04471 - 18417 -0 · Fax: 04471 - 18417 -18
info@diakonie-cloppenburg.de

 

Kontakt Vechta

Diakonisches Werk Oldenburger Münsterland
Marienstraße 14 · 49377 Vechta
Tel.: 04441- 90691 -0 · Fax: 04441- 90691 -19
reiners-homann@diakonie-vechta.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code