Suche

Bilder

Kombilogo der Diakonie im Oldenburger Land und der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
A A A

 

Suche

Druckversion

Stellungnahmen der Oldenburgischen Kirche

Für Flüchtlinge einsetzen

Bischof Jan Janssen hat die Kirchengemeinden darin bestärkt, sich weiterhin für Flüchtlinge einzusetzen. „Jeder noch so kleine Handgriff kann dazu beitragen, diese große Herausforderung zu schultern“, schreibt Janssen. Den vollständigen Brief von Bischof Janssen finden Sie hier zum Download:

Lampedusa-Erklärung der 47. Synode

Die 47. Synode der Ev.-Luth. Kirche in OLdenburg hat am 21. Nov. 2013 mit großer Betroffenheit auf die Flüchlingskatastrophe vor der Mittelmeerinsel Lampedusa reagiert und die nachstehende Erklärung dazu veröffentlicht.

Kirche und Migration

Schwerpunktthema der 48. Synode 2015

Für die Frühjahrstagung 2015 hatte die Synode das Schwerpunktthema  "Kirche und Migration" festgelegt. Die thematische Umsetzung erfolgte in Form einer Erkundungssynode am 28. Mai 2015 in der Stadt Delmenhorst.
Die Synodalen waren eingeladen, sich vor Ort in Delmenhorst in Begegnung, Gespräch und Diskussion mit dem Thema "Kirche und Migration" auseinander zu setzen und gemeinsam Vorschläge zu erarbeiten, wie unsere Kirche mit den künftigen Herausforderungen in einer Migrationsgesellschaft umgehen und welche Initiativen sie dabei praktisch umsetzen kann.
Die Stadt Delmenhorst bot sich in besonderer Weise für die Konkretisierung des Schwerpunktthemas an. Delmenhorst ist eine typische Einwanderungsstadt. Zuwanderer und ihre Nachkommen sind inzwischen zu einer wesentlichen Größe in dieser Kommune geworden. In der Stadt Delmenhorst werden Migrationsgeschehen und gesellschaftliche Veränderungen in unserem Land konkret. Die Synodalen haben sich an verschiedenen Orten der Stadt über die Entwicklung kultureller und religiöser Vielfalt sowie migrationsrelevante Themen berichten lassen. Die Erkundungssynode wurde von einer Arbeitsgruppe vorbereitet. Dazu gehörte auch ein umfassendes und informatives Materialheft, dass den Synodalen zur Verfügung gestellt wurde.

Die Berichterstattung über diese besondere Synode macht die gelungene Umsetzung des Schwerpunktthemas deutlich.

Download - Dateien:

Bericht von der Erkundungssynode zum Thema Migration und Integration
www.kirche-oldenburg.de/kirche-gemeinden/synode/348-synode.html

Bildergalerie von der Erkundungssynode in Delmenhorst
www.kirche-oldenburg.de/kirche-gemeinden/synode/348-synode/bildergalerie-donnerstag.html

Evangelisches Magazin "horizont E"

Das Magazin der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg hat die Themen "Migration," "Flucht" und "Vielfalt" in mehreren Ausgaben aufgegriffen.

horizont E 1/2015

„Fürchtet euch nicht? - Religionen, Angst und Gewalt“

Vor dem Hintergrund von Anschlägen, Terrorwarnungen und islamistischen Gräueltaten einerseits und diffusen Ängsten vor „Überfremdung“ und „Islamisierung“ andererseits, widmet sich die Ausgabe 1/2015 von „horizont E“ den Themen Religionen, Angst und Gewalt. „horizont E - Das evangelische Magazin im Oldenburger Land“ fragt, woher diese Ängste kommen und wie ihnen zu begegnen ist. Die Zeitschrift lädt dazu ein, in selbstbewusster Toleranz miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn Unwissenheit übereinander fördert Distanz und Vorurteile. „horizont E“ stellt einige Beispiele von gelebter Vielfalt und gelingender Nachbarschaft zwischen Konfessionen und Religionen im Oldenburger Land vor.

horizont 4/2014

Auf der Flucht - Eine Herausforderung für Kirche und Gesellschaft

In der Ausgabe 4/2014 beschäftigt sich das evangelische Magazin im Oldenburger Land mit dem Thema „Auf der Flucht“. Dabei greift „horizont E“ ganz verschiedene Aspekte des Themas auf, die über die aktuelle Nachrichtenlage hinausgehen. „Flucht hat Menschen geprägt, die am Ende des Zweiten Weltkrieges am eigenen Leib Flucht und Vertreibung erlebt haben, genauso wie Menschen, die durch andere Ereignisse Verfolgung erlebt, Heimat oder Lebensperspektive verloren haben,“ schreibt Pressereferent Hans-Werner Kögel in seinem Editorial. 
„horizont E“ berichtet über Menschen, die in unterschiedlichen Bezügen Menschen mit Fluchterfahrungen begegnen. Das Magazin gibt zudem praktische Tipps und Hinweise auf Ansprechpartner, erläutert das sehr komplizierte Verfahren eines Asylverfahrens und setzt sich mit den biblischen Bezügen des Themenfeldes auseinander.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code