Suche

Bilder

Logo der Jugendhilfe Collstede

Bilder

Kleines Logo der Jugendhilfe Collstede
A A A

 

Suche

Druckversion

Jugendhilfe Collstede - Heilpädagogische Mädchenwohngruppen

Mädchenpädagogik geht von spezifischen Lebenswirklichkeiten der Mädchen aus. Sie greift dabei auch bisher nicht beachtete Lebensbereiche und Bedürfnisse auf.
Mädchenpädagogik soll in Einzelkontakten ebenso wie in geschlechtshomogenen, -heterogenen, festen oder offenen Gruppengefügen stattfinden. Eine Grundlage funktionierender Mädchenarbeit ist die Alltäglichkeit und die Normalität. Dort, wo sie im Rahmen koedukativer Angebote nur einen Sonderstatus erhält, kann dies bereits eine Form der Ausgrenzung sein.

Mädchen sollen darin unterstützt werden, soziale Kompetenzen, die Vielseitigkeit ihrer emotionalen Empfindungen und deren Ausdrucksfähigkeit zu erweitern, so dass z.B. Konflikte nicht automatisch durch Macht und Dominanz beendet oder bewusst vermieden werden müssen. Es soll zu offenen und kreativen Auseinandersetzungen kommen, um Inhalte und Beziehungen klären zu können.

Eine besondere Beachtung schenken wir der Problematik, dass Mädchen in einer reinen mädchenparteilichen Arbeit ohne männliche Bezugspersonen keine Alternativen Rollenmodelle zu den bisherigen geschlechtsspezifischen Rollenerfahrungen erhalten. Aus diesem Grund werden in unseren Mädchenwohngruppen auch männliche Pädagogen beschäftigt.

Aktuelles:
Eine Einrichtung der

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code