Suche

Bilder

Logo Lindenhof Hude

Bilder

Weblogo - Lindenhof Hude - klein
A A A

 

Suche

Druckversion

Lindenhof Hude - Heilpädagogische Tagesgruppe

Die Tagesgruppenerziehung versteht sich als zeitlich befristetes, teilstationäres Erziehungshilfeangebot der Jugendhilfe. Sie ist ein familienergänzendes und -entlastendes Betreuungsangebot, das auf die freizulegenden und zu entwickelnden Ressourcen in der Familie und die Fähigkeiten des Kindes aufbaut.
Wir verstehen Tagesgruppenarbeit als ein lebensfeldbezogenes Hilfeangebot. Das Kind bleibt in seiner Familie, besucht die wohnortnahe Schule und lebt im bekannten sozialen Umfeld.

Zielgruppen / Fachliche Ausrichtung / Ziele
Wir nehmen bis zu 6 Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren auf, deren Familiensituation so belastet ist, dass z.B. ambulante Hilfen keine Veränderungen ermöglichen. Betreut werden sie von uns bis ins 14. Lebensjahr.
Betreut werden Kinder und Jugendliche mit Auffälligkeiten im sozialen Verhalten, traumatischen Erfahrungen, Entwicklungsverzögerungen und mit psychischen Störungen.
Sie benötigen den verbindlichen Beziehungsrahmen und die Überschaubarkeit einer Kleingruppe als soziales Lernfeld. Wir erwarten, dass die Eltern an der Hilfemaßnahme mitarbeiten und sich aktiv beteiligen. Dabei unterstützen wir sie. So sollen positive Veränderungen in der Familie erreicht werden.

Merkmale und Ziele unserer Arbeit sind:

  • Strukturierung des Alltags,
  • Unterstützung bei der Entfaltung der Persönlichkeit,
  • Überwindung von Störungen und Entwicklungsdefiziten,
  • Entlastung der Familie,
  • Unterstützung des familiären Umfeldes,
  • Entwicklung der Erziehungskompetenzen der Familie,
  • Schulische Integration und das Erlangen von Schulabschlüssen,
  • Integration in das gesellschaftliche Leben,
  • Klärung weiterführender Hilfeformen.


Methodische Grundlagen
Die kontinuierliche Elternarbeit bildet die Grundlage unseres Konzeptes. Mit regelmäßig stattfindenden Hilfeplangesprächen, Elterngesprächen, Telefonaten, gemeinsamen Aktionen und Unternehmungen werden die Eltern bei der Erziehung ihres Kindes begleitet und unterstützt.
Die methodischen Grundlagen im Alltag der Tagesgruppe sind ganzheitlich orientiert. Es geht uns darum, die Persönlichkeit des Kindes mit Elementen der Heil-, Spiel-, Gruppen- und Freizeitpädagogik zu fördern. Den Rahmen hierfür bilden Strukturen und Rituale, welche im Regelwerk der täglichen Tagesgruppenarbeit eingebettet sind.

In Kleingruppenarbeit, Schulförderung und Einzelarbeit greifen wir die schulischen Kompetenzen und Defizite der Kinder und Jugendlichen gleichermaßen auf. Das konkrete pädagogische Handeln orientiert sich dabei an systemischen, analytischen, heilpädagogischen und freizeitpädagogischen Grundlagen. In kollegialer Beratung, Supervision und psychologischer Beratung werden die Entwicklungsprozesse reflektiert und gesteuert.

In geeigneten Fällen kann im Rahmen des Ablösungsprozesses zum Ende einer Maßnahme der Besuch der Tagesgruppe reduziert werden.

Alltagsstrukturen
Nach dem Schulbesuch bilden die Ankunft in der Gruppe und das Berichten über das Erlebte einen Einstieg in den weiteren Tagesablauf. Das gemeinsame Mittagessen bietet einen entspannten Rahmen hierfür. Hauswirtschaftliche Aufgaben wie z.B. den Tisch decken werden von Kindern und Erwachsenen gemeinsam erfüllt, um so schrittweise Verantwortung zu übernehmen. Während der anschließenden geregelten Hausaufgabenzeit werden die Kinder situationsorientiert einzeln oder in der Gruppe intensiv begleitet und betreut. Spezielle Übungen, z.B. Konzentrationsspiele, ergänzen hierbei das Angebot. Nach der Hausaufgabenzeit ist der Nachmittag bestimmt von den freizeitpädagogischen Angeboten und Aktivitäten.
Zum Alltag gehören auch regelmäßige Termine wie:

  • Elterngespräche, Elternfrühstück ohne Kinder
  • Eltern - Kind Nachmittage

Elternfrühstück und Eltern-Kind Nachmittage (samstags) finden im monatlichen Wechsel statt.
Einmal im Monat findet eine Kinderkonferenz statt. Sie bietet Kindern und Erwachsenen den Raum für gemeinsame Vorschläge, Planungen und Konfliktbewältigung.

Betreuungszeiten
Während der Schulzeit:
Mo. - Do.: 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Freitags: 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr bzw. 17.00 Uhr im Wechsel
Die Betreuungszeit beginnt mit der Rückkehr aus der Schule.

Während der Schulferien bleibt die Tagesgruppe, außer an den jeweils letzten 2 Ferientagen, geschlossen. In den Sommerferien findet eine 5-8-tägige Freizeit für die gesamte Gruppe statt. Jeden 2. Monat, im Wechsel zum Eltern-Kind Nachmittag, findet für alle Eltern ein Elternfrühstück statt. Hier werden verschiedene Erziehungsfragen besprochen und ein Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern ermöglicht.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code