Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Fachstelle Sucht Ammerland - Nachsorge

Die Nachsorge ist neben Prävention, Beratung und medizinische Rehabilitation ein bedeutender und wichtiger Bestandteil einer gemeindenahen Suchtkrankenhilfe.

Die Nachsorge wird in den unterschiedlichen Sucht-Selbsthilfegruppen des Ammerlandes angeboten. Im Sinne einer verbund- und vernetzungsorientierten Suchtkrankenhilfe ist es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstelle ein besonderes Anliegen mit den Selbsthilfegruppen vor Ort eng zusammenzuarbeiten. Interessierte und Betroffene werden von der Fachstelle über das unterschiedliche Angebot der Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfegruppen im Ammerland informiert und ggf.. in eine für sie geeignet erscheinende Selbsthilfegruppe empfohlen.

Neben ihrer "Betroffenen-Kompetenz" haben sich viele Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Selbsthilfegruppen über Jahre hinweg durch qualifizierte Weiterbildung ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz angeeignet. Diese persönliche Kompetenz bietet eine relevante Ergänzung in der Suchtarbeit.

Um die Zusammenarbeit im Bereich der Nachsorge auf hohem Niveau zum Wohle der Abhängigkeitskranken und ihren Angehörigen zu halten und stetig zu verbessern, hält die Fachstelle nachfolgende Angebote vor:

  • Ausbildung für die freiwillige Mitarbeit in der Suchtkrankenhilfe,
  • Supervision der Gruppenleiter,
  • Interne Informationsveranstaltungen für die Gruppenleiter,
  • Informationsveranstaltungen für Selbsthilfegruppen.
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code