Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Fachstelle für Suchtprävention im Landkreis Oldenburg

Brauchen Sie im Vorfeld Informationen oder Unterstützung?
Wir haben dafür die Fachstelle für Suchtprävention einen eigenständigen Arbeitsbereich .

Suchtprävention bedeutet in erster Linie vorbeugendes Handeln und soll wirksam werden, bevor Sucht entsteht. Zu den Aufgaben gehört es , den Einstieg in den Konsum von legalen und illegalen Suchtmitteln zu vermeiden.
Das Ziel aller Maßnahmen ist die Verhinderung von Suchtmittelmissbrauch und Suchtmittelabhängigkeit und deren Folgen.

Da die persönlichen und sozialen Ursachen für den Missbrauch und die Entstehung von Sucht und Abhängigkeit sehr unterschiedlich sind, müssen die präventiven Maßnahmen entsprechend vielfältig sein. Die Inhalte der präventiven Maßnahmen orientieren sich an den verschiedenen Zielgruppen. Für Kinder, Jugendliche, Eltern, LehrerInnen und Betriebe bereiten wir bedarfsgerechte Veranstaltungen vor.

Suchtprävention ist eine gemeinsame Aufgabe, die nur unter Beteiligung vieler Personen und sozialer Einrichtungen umzusetzen ist. Sie muss frühzeitig beginnen sowie kontinuierlich und langfristig angelegt sein.

  • Persönliche Beratung
  • Information
  • Planung, Konzeptionen und Durchführung von Projekten
  • Fortbildung für Multiplikatoren
  • Beratung und Begleitung von Institutionen, Organisationen, Betrieben
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code