Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Heppens ruft zum Eröffnungsgottesdienst

Start von Brot für die Welt-Aktion im Kirchenkreis

Heppens, 23.11.2017 - Die kirchliche Spendenaktion „Brot für die Welt“ startet am 1. Advent im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven zum 59. Mal. Die Aktion steht unter dem Motto „Wasser für alle“. Die Pastoren Peter Sicking (Voslapp), Stefan Stalling (Bant) und Maike von Fintel (Heppens) haben zusammen mit Jugenddiakon Herko Zobel, Klaus-Dieter Huger (Neuenburg), Dr. Joachim Hensel (Bockhorn) und Petra Meyer-Machtemes (Wilhelmshaven) einen abwechslungsreichen Eröffnungsgottesdienst vorbereitet. Kreispfarrer Christian Scheuer wird den Gottesdienst eröffnen.

Im Rahmen der Aktion wird die Kleinbäuerin Agnes Irima aus Kenia vorgestellt. Viele Stunden am Tag war sie früher damit beschäftigt, Wasser zu holen. Um rechtzeitig zu der Wasserstelle am Fluss zu gelangen, stand sie morgens um drei Uhr auf. Der Weg zum Fluss war lang und gefährlich. Deswegen machte sich Agnes meist zusammen mit anderen Frauen aus dem Dorf lärmend auf den Weg. Der Krach schützte sie vor wilden Tieren. Außerhalb der Regenzeit sind viele Flüsse am Mount Kenya ausgetrocknet. Agnes und ihre Nachbarinnen gruben Löcher in das Flussbett, um zu schöpfen, was darin zusammenlief. Aber das Wasser in diesen Löchern ist schmutzig und voller Krankheitserreger, weil auch Tiere daraus trinken. „Wir hatten Probleme mit Würmern, erkrankten an der Amöbenruhr, besonders die Kinder litten häufig an Durchfall“, erinnert sich Agnes. Heute trinkt die Familie mindestens doppelt so viel. Nicht dass sie Wasser im Überfluss hätten. Für jeden Kanister bezahlen sie umgerechnet fünfzig Cent. Damit werden Instandhaltung und Ausbau der Wasserversorgung finanziert. Auf Initiative von Brot für die Welt hat eine lokale Baufirma auf dem Felsen oberhalb des Dorfes einen Tank gebaut. Nur wenige Tage Regen genügen, um ihn zu füllen. Mit der Hilfe des Entwicklungsdienstes der Anglikanischen Kirche Kenias haben schon mehr als 2000 Familien solche Regenwasser-Speicher bekommen. Für die armen Familien ist jetzt immer genügend sauberes Wasser da. „Wir fühlen uns gesund und kräftig, und die Kinder kommen gut in der Schule mit,“ berichtet Agnes. Seitdem sie sich nicht mehr den halben Tag um Wasser kümmern muss, hat sie mehr Zeit für die Landwirtschaft. Mit Spenden und Kollekten für Brot für die Welt können viele weitere Familien frisches Wasser bekommen.

Mit einem Umrechnungsmodell macht die Jugendarbeit des Kirchenkreises darauf aufmerksam, dass wir in Deutschland indirekt am Wasserverbrauch in den Ländern des Südens beteiligt sind: Zur Produktion eines T-Shirts werden mehr als zwei Kubikmeter Wasser verbraucht, rechnet Zobel vor. Alles, was bei der Herstellung eines T-Shirts an Wasser verbraucht wird, fließt in diese Rechnung mit ein. Im Falle der Baumwollproduktion umfasst dies sowohl die Bewässerung der Felder, die Reinigung der Baumwolle sowie die anschließende Veredelung der Stoffe. Auf diese Art und Weise werden zur Herstellung eines Baumwoll-T-Shirts durchschnittlich 2.495 Liter Wasser verwendet. Um das in Relation zu setzen: In eine Badewanne passen 150 bis 180 Liter Wasser. Für eine Jeans werden im Schnitt sogar 8.000 Liter Wasser verbraucht - 48 Badewannen voll.

Brot für die Welt bittet am 1. Advent und in allen Weihnachtsgottesdiensten um Unterstützung für die Arbeit der Entwicklungshilfe in den armen Ländern des Südens. Spendenkonto: Brot für die Welt, IBAN: DE10100610060500500500 bei der Bank für Kirche und Diakonie.

weitere Artikel:
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Biker-Pastor Andreas Spelmeyer mit Altenpflegeschülerinnen und Motorradfahrern auf dem Oldenburger Schlossplatz.
Frerk Hinrichs18.09.2017

Biker werben für Altenpflege

Motorradfahrer und Altenpflegeschüler treffen sich auf Oldenburger Schlossplatz

Oldenburg, 19. Sept. 2017 - Es hätte ein großes Event werden können. Die Schüler der ...
Die Kinder und Betreuer hatten viel Spaß bei der Freizeit auf der Robinson Insel.
Kerstin Kempermann14.09.2017

Sturmfest

18 Kinder aus der Tagesstätte am Borchersweg genießen barrierefreie Segelfreizeit

Loosdrechtse Plassen/Oldenburg. Den Wind in den Haaren, das kalte Wasser im Gesicht. Beim Segeln oder ...
Diakonie-Vorstand verleiht Kronenkreuz an Journalist Jürgen Westerhoff
Frerk Hinrichs12.09.2017

Stark sein für Schwache

Diakonie verleiht goldenes Kronenkreuz an Journalist Jürgen Westerhoff

Oldenburg,12.09.2017 - Auf Menschen aufmerksam zu machen, die in Not sind - Diese Aufgabe hat ...
Diakonie-Vorstand Thomas Feld, Schwangerenberaterinnen Hildegard Kluttig und Sabine Schleppegrell freuen sich mit der Leiterin des Diakonischen Werkes Ammerland,  Katharina Kroll, über das Jubiläum der Beratungstelle in Bad Zwischenahn.
Frerk Hinrichs12.09.2017

10 Jahre Schwangerenberatung im Ammerland

Vertrauen schaffen im ethischen Konflikt zwischen dem Leben der Frau und dem Leben des ungeborenen Kindes

Bad Zwischenahn, 15.09.2017 - Mit einem Empfang feierte Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie im Ammerland ihren 10. Geburtstag. ...
Biker Klaus-Dieter Wilhelm trifft Altenpfleger Dietmar Manske, (v.l.), Aldona Koczorek und Lina Pabel
Frerk Hinrichs11.09.2017

Biker treffen Altenpflege

Andacht in der Lambertikirche und Treffen auf dem Schlossplatz Oldenburg

Oldenburg, 11.09.2017 - Klaus Dieter Wilhelm gehört zu einer christlichen Bikervereinigung und ist Mitglied im ...
Spielspannung beim Start zum Freiwilligen Sozialen Jahr
Frerk Hinrichs07.09.2017

Spannung beim Start zum Freiwilligendienst im Oldenburger Land

Diakonie begrüßt Freiwillige Jahreshelfer

Oldenburg, 07.09.2017 - Kaum war die Internetadresse auf dem großen Bildschirm sichtbar, hatten sich die ...
Vorne vlnr: Melissa, Jonas Fabian (Spieler, VFL Oldenburg Knights), Max
Hinten vlnr: Ute Dorczok (KIOLA), Rainer Borkmann (President VFL Oldenburg Knights), Myriam Gral (Medical Team VFL Oldenburg Knights)
Frerk Hinrichs07.09.2017

VFL Oldenburg Knights unterstützen Haus Regenbogen

Oldenburg, 06.09.2017 - 400 Euro an Spenden haben die Oldenburger Footballer, VFL Oldenburg Knights für ...
Freuen sich über den Start in Verden (von links): Franz-Josef Franke, Diakonie-Referent Kai Kupka, die niedersächsiche Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz, Angelika Gresel-Appelbaum, Leiterin der Staatsanwaltschaft Verden und Axel Zuber.
Kerstin Kempermann05.09.2017

Justizministerin baut Erfolgsmodell weiter aus

Geldverwaltung statt Ersatzfreiheitsstrafe jetzt auch in Verden - Startschuss fällt in Delmenhorst

Delmenhorst. 5.9.2017. Die Niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz hat in der Anlaufstelle für Straffällige in Delmenhorst ...
Evelyn Schuckardt (von links), Ruth Hörnis, Juditha Hellbusch und Heinz-Hermann Buse vom Arbeitskreis gegen Armut freuen sich auf die Podiumsdiskussion.
Kerstin Kempermann04.09.2017

Von Altersarmut bis Wohnungslosigkeit

Arbeitskreis gegen Armut befragt Bundestagskandidaten

Oldenburg, 4.09.2017 - Die Lebensqualität einer Region entscheidet sich auch an der Frage, welche Antworten ...
Die Mitglieder des Besuchsdienstes wurden in einem Gottesdienst von Diakonie-Vorstand Thomas Feld (5. von links) mit dem goldenen Kronenkreuz geehrt.
Kerstin Kempermann03.09.2017

Von Mensch zu Mensch

Mitglieder des Besuchsdienstkreises Metjendorf mit Kronenkreuz geehrt

Ofen, 03.09.2017. Ein Besuch, die Begegnung von Mensch zu Mensch, tut gut. Dieser Überzeugung sind ...
Fotoshooting im Seniorenzentrum Haarentor
Frerk Hinrichs31.08.2017

Fotomodell mit 103 Jahren

Seniorenzentrum Haarentor organisiert Fotoshooting für Jahreskalender

Oldenburg, 31. Aug. 2017 - Seit Tagen herrscht gespannte Aufregung im Seniorenzentrum Haarentor. Fotografin Marlies ...
Beim Kistenspiel war Strategie und Teamgeist gefragt. Eigenschaften die die Freiwilligen auch in ihren Einrichtungen gebrauchen können.
Kerstin Kempermann30.08.2017

Teamgeist gefragt

197 Freiwillige engagieren sich für ein Jahr - Erstes Einführungsseminar in Sandkrug

Sandkrug/Oldenburg/Ahlhorn. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren, liegt weiterhin im Trend. ...
Politiker aller Parteien trafen sich im Delmenhorst auf Einaldung der Kirchen um mit Stadt, Stadtwerken und Diakonie über die Situation im Wollepark zu sprechen.
Frerk Hinrichs23.08.2017

Die Hoffnung bleibt

Parteien und Verwaltung nur begrenzt handlungsfähig gegen kriminelle Vermieter - Diakonie berät Bewohner im Wollepark

Delmenhorst, 23. Aug. 2017 - Es ist notwendig, die Menschen in den Wohnblöcken 11 und ...
Kreispfarrerin Hoffmann (re.) macht den Luther (Foto: Anke Brokmeyer)
Frerk Hinrichs21.08.2017

Hoffmann macht den Luther

Kreispfarrerin nutzt Redezeit der Diakonie

Oldenburg, 21.08.2017 - Bei der langen Nacht der Kirchen auf der Oldenburger Peterstraße hatte die Diakonie ...
Seemannschor Oldenburg im Büsingstift
Frerk Hinrichs18.08.2017

Büsingstift feiert Sommerfest

Seemannschor und Sommerbowle wecken Erinnerungen

Oldenburg, 22. Aug. 2017 - Mit Angehörigen, Kindern, Enkeln, Nachbarn, Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen feierten die Senioren ...
Sahab Dag (v.li.), Adris Hassu Murad und Rezheen Murad vom Yezidischen Forum freuen sich über den Scheck aus den Händen von Diakonie-Referent Theo Lampe.
Frerk Hinrichs17.08.2017

2.817 Euro für geflüchtete und traumatisierte Frauen und Familien

Spendenübergabe an Yezidisches Forum Oldenburg

Oldenburg, 17. Aug.2017 - Anläßlich seiner Verabschiedung aus dem Berufsleben im Diakonischen Werk Oldenburg hatte ...
Lars Knobloch und Sarah Preuth haben den Sozial-o-Mat im Diakonischen Werk Oldenburg gleich ausprobiert.
Frerk Hinrichs16.08.2017

Mehrheit der Deutschen findet Deutschland sozial ungerecht

Diakonie Deutschland veröffentlicht neue Umfrage und Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl 

Berlin, 16. August 2017  61,7 Prozent der Deutschen sind der Meinung, in Deutschland ginge es nicht ...
Das Polizeiorchester Niedersachsen kommt zu einem Konzert in die Delmenhorster Stadtkirche.
Kerstin Kempermann14.08.2017

Benefizkonzert am 23. August mit Polizeiorchester

Einnahmen für das Nachbarschaftsbüro im Wollepark

Delmenhorst, 14.08.2017 - Das Polizeiorchester Niedersachsen unterstützt das Nachbarschaftsbüro im Wollepark. Im Rahmen seiner Tournee ...
Studiendirektor Gert Mora Motta (v.li) und Jörg Wichmann, Lehrer aus der Holzabteilung des Bildungszentrum Technik und Gestaltung überbringen eine Feuerwehrstation für Regenbogenkinder Lilly und Luca.
Frerk Hinrichs10.08.2017

Bildungszentrum baut für Regenbogenkinder

Feuerwehrstation unterstützt Kommunikation

Oldenburg, 11.08.2017 - Kinder erwarten, dass sie durch ihr Tun etwas bewirken. Kinder mit Einschränkungen haben ...
Sommerfest im Seniorenzentrum Haarentor
Frerk Hinrichs09.08.2017

Shantychor und Sommerbowle

Seniorenzentrum Haarentor feiert Sommerfest

Oldenburg, 9. Aug.2017 - 76 Senioren des Seniorenzentrum Haarentor feierten mit Angehörigen, Freunden, Nachbarn, Mitarbeitenden ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code