Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Tarifverhandlungen haben begonnen

DDN informiert über Tarifverhandlungen

Hannover, 17.12.2018 - Die Verhandlungsgruppe des Diakonischen Dienstgeberverbandes Niedersachsen (DDN) ist mit den Vertretern der Gewerkschaft ver.di zu einem ersten Austausch über die jeweiligen Positionen in der anstehenden Tarifrunde zusammengetreten. Die Atmosphäre im Stephansstift in Hannover sei konstruktiv gewesen teilt der DDN mit. Beide Parteien haben ihre jeweiligen Erwartungen an einen Abschluss formuliert. Beide Seiten wünschen nicht nur Vereinbarungen über angemessene Erhöhungen der Mitarbeitergehälter, sondern auch Änderungen in den Regelungen des Mantelteils des TV DN.

Neben ihrer Ausgangsforderung einer linearen Gehaltserhöhung von 6 % für 12 Monate fordert ver.di zusätzliche kostenintensive Veränderungen, z. B. der Gehaltstabellenstruktur und bei den Eingruppierungen, insbesondere in der Pflege und bei den Erziehern. Dazu sollen Ausbildungsentgelte erhöht bzw. für bisher im TV DN nicht berücksichtigte Auszubildendengruppen eingeführt werden. Die Zusatzentgelte für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit sollen massiv angehoben werden.

Der DDN hat die Forderungen der Gewerkschaft ver.di zur Kenntnis genommen. „Wir werden ver.di’s Vorstellungen sehr genau prüfen“ erklärt der DDN-Vorsitzende Rüdiger Becker. „Der DDN ist zu angemessenen Erhöhungen der Mitarbeitergehälter bereit, jedoch gehören bereits jetzt die in der Diakonie gezahlten Gehälter zu den höchsten in der Branche. Die Forderungen von ver.di überraschen insoweit, dass sie mit weiteren Verbesserungen für einzelne Berufsgruppen neben den Entgelterhöhungen deutlich über das Ergebnis der im Frühjahr geführten Tarifverhandlungen für den sonst von der Gewerkschaft regelmäßig zum Maßstab erklärten öffentlichen Dienst hinausgehen ohne den sich aus der demographischen Entwicklung und dem akuten Fachkräftemangel ergebenden Notwendigkeiten Rechnung zu tragen.“

Der DDN-Verhandlungsführer Dr. Rannenberg führt aus, dass nach ersten, vorläufigen Berechnungen des DDN die Forderungen von Verdi sich auf über 7,3% belaufen, allein eine Erhöhung der Entgelte um 6 % für 12 Monate hat jährliche Mehrkosten von mehr als 60 Millionen Euro für die DDN-Mitglieder zur Folge.

Entgelterhöhungen und weitere, zusätzliche Kosten verursachende Veränderungen müssten im Gegenzug Veränderungen in den Mantelregelungen des TV DN gegenüberstehen, die den sich aus dem Fachkräftemangel ergebenden Herausforderungen sofort Rechnung tragen. Das kann u.a. die Wochenarbeitszeit betreffen. „Jede zusätzliche Stunde unmittelbar am Bett des Patienten oder an der Seite der Hilfebedürftigen sei wichtig“, so Dr. Rannenberg.

Die nächsten Verhandlungsrunde findet am 18. Februar 2019. Der DDN ist der Arbeitgeberverband der im Pflege, Gesundheits- und Sozialbereich tätigen diakonischen Unternehmen der evangelischen Kirchen in Niedersachsen. Der DDN vertritt zurzeit 214 Mitglieder mit ca. 38.000 Mitarbeitenden. Das Diakonische Werk Oldenburg ist Mitglied im DDN.

Aktuelle Meldungen:
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Frerk Hinrichs05.03.2018

Konsumgewohnheiten überdenken

Brot-für-die-Welt-Referentin Millicent Botsio eingeführt für die Arbeit in der Ev.-reformierten Kirche und der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Oldenburg, 05.03.2018 - Mit einem feierlichen reformierten Gottesdienst ist die Brot-für-die-Welt-Referentin Millicent Botsio am Sonntag ...
Jessicca Wilks in der Altenpflegeschule in Delmenhorst.
Kerstin Kempermann26.02.2018

Mit Enthusiasmus und Blick für die Realität

Serie zur Altenpflegeausbildung - Altenpflegeschüler lernen die eigenen Grenzen kennen

Delmenhorst/Ganderkesee, 26.02.2018 - Die Kraft andere zu pflegen hat man nur, wenn man auch sich ...
Dhurjati Roychouhury, Anette Melerski und Markus Grote werben für einen Szennwechsel
Frerk Hinrichs14.02.2018

Szenenwechsel in Delmenhorst und Umland

Neugierig auf soziale Arbeit: Caritas und Diakonie bieten Kurzpraktikum für Schüler

Delmenhorst, 14.02.2018 - Auch in Delmenhorst, Ganderkesee und dem Landkreis Oldenburg haben Caritas und Diakonie zum ...
Bücherflohmarkt in der Tagesstätte am Borchersweg
Frerk Hinrichs13.02.2018

Bücherflohmarkt am Borchersweg

Erlös für Kinder-Ferienprojekte

Oldenburg, 13. 02. 2018 - Der Bücherflohmarkt in der Tagesstätte am Borchersweg ist an Größe ...
Erzieherin Heidemarie Limbach mit dem kleinen Junior am höhenverstellbaren Waschbecken
Frerk Hinrichs06.02.2018

Waschbecken von Aktion Mensch

Kita-Kinder am Philosophenweg freuen sich über Unterstützung

Oldenburg, 06.02.2018 - Zähne putzen oder Händewaschen gehören zum Alltag in Kindertagesstätten der Diakonie. Am ...
Tim Fischer ist  in der Kulturetage mit seinem Chanson-Programm „Die alten schönen Lieder“ zu Gast.
Kerstin Kempermann05.02.2018

Gute Erinnerungen an die Bahnhofsmission

Künstler Tim Fischer hält Verbindung zu den früheren Helfern

Oldenburg, 5.2.2018 - Wenn der Chansonnier und Schauspieler Tim Fischer zurück nach Oldenburg kommt, ist ...
Kreisdiakoniepfarrer Dietrich Jaedicke (von links), Vorstandsvorsitzender Wolfgang Pape, Gastredner Prof. Dr. Frank Dieckbreder, die zukünftige Geschäftsführerin Saskia Kamp und der derzeitige Geschäftsführer Franz-Josef Franke mit Diakonie-Vorstand Thomas Feld beim Neujahrsempfang in der Delmenhorster Stadtkirche.
Kerstin Kempermann02.02.2018

Der Mensch steht im Mittelpunkt der Gemeinwesendiakonie

Frank Dieckbreder spricht beim Neujahrsempfang in Delmenhorst über Gemeinwesendiakonie

Delmenhorst, 2.2.2018 - "Wir sind nicht gehalten, als Weihnachtsmänner Wünsche zu erfüllen", so deutlich formulierte ...
Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann
Frerk Hinrichs31.01.2018

Kollmann im Beirat der Evangelischen Bank

Kassel/Oldenburg, 31.01.2018 - Zum wiederholten Mal ist der Oldenburger Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann in den Beirat ...
Per Selfie zum Szenenwechsel in soziale Arbeit. Lucie Labude (v.l.), Schirmherrin Jana Lea Schuh und Tobias Busse werben für das Kurzpraktikum bei den christlichen Verbänden.
Frerk Hinrichs25.01.2018

Soziales wichtiger als Mode

Kirchliche Verbände laden Jugendliche zum Szenenwechsel in soziale Einrichtungen ein

Oldenburg, 25.01.2018 - Eine Person aus der Wohngruppe für Menschen mit Beeinträchtigungen zum Einkaufen zu ...
Chefarzt Gunter Burgemeister behandelt in der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik viele Jugendliche mit Cannabis-Abhängigkeit.
Kerstin Kempermann23.01.2018

Nicht bagatellisieren - aber entkriminalisieren

Chefarzt Gunter Burgemeister wünscht sich mehr Aufklärung über die Risiken von Cannabis

Ahlhorn, 23.1.2018 -  In der öffentlichen Debatte um die Legalisierung von Cannabis werden die Folgen ...
10. Februar 2018, 10 bis 16 Uhr Freiwilligenmesse in der Jägerstr. 64-66
Frerk Hinrichs19.01.2018

Infomesse zu FSJ und BFD

Total Sozial-Messe an neuem Standort

Oldenburg, 19.Jan. 2017 - Die von der AOK Oldenburg ins Leben gerufene Infomesse zum Freiwillligen ...
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (v.l.) bei der Einführung von Katharina Kroll. Mit Diakoniepfarrerin Dorothee Testa, der verabschiedeten Sozialarbeiterin Hildegard Kluttig und Kreispfarrer Lars Dede.
Frerk Hinrichs19.01.2018

Veränderungen bei der Diakonie im Ammerland

Einführung von Katharina Kroll und Verabschiedung von Hildegard Kluttig

Apen, 19.Jan.2018 - Mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang ist Katharina Kroll als neue Geschäftsführerin ...
Franz-Josef Franke begrüßt seine Nachfolgerin Saskia Kamp. Foto: Bertram Althausen
Kerstin Kempermann17.01.2018

Diakonie-Geschäftsführer Franz-Josef Franke wechselt zum Landesverband nach Oldenburg

Saskia Kamp übernimmt Leitung des Kreisdiakonischen Werkes Delmenhorst

Delmenhorst/Oldenburg, 17.01.2018 - Der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Delmenhorst/Oldenburg-Land e.V., Franz-Josef Franke, wechselt zum Landesverband ...
Wohngruppenleiter Till Waschek (v.li) erläutert im Kleinen Kreis, wofür die Schloßabendspende in der Jugendhilfe verwendet wird. Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung, Martin Steinbrecher, Diakonie-Vorstand Thomas Feld, AGV-Geschäftsführer Jürgen Lehmann, Klaus Mecking und Einrichtungsleiter Jan Praßel.
Frerk Hinrichs16.01.2018

7100 Euro für Jugendliche

Diakonie-Jugendhilfe Collstede gestaltet Außengelände für Butschergruppe

Grabstede, 16. Jan. 2018 - Rund 30.000 Euro hat die Wirtschaftliche Vereinigung der kleine Kreis ...
Dr. Gerhard Tepe und Dietmar Fangmann vom Landes-Caritasverband und Franz-Josef Franke mit Thomas Feld von der Diakonie im Oldenburger Land haben genau nachgeschaut: Schulmaterialien sind viel teurer als erwartet. Das benachteiligt Kinder aus einkommensschwachen Haushalten, warnen die christlichen Wohlfahrtsverbände.
Frerk Hinrichs10.01.2018

Schulmaterial viel teurer als gedacht

Diakonie und Caritas fordern mehr Unterstützung für Schüler 

Oldenburg. 10.01.2018 - Stifte, Hefte, Schulranzen, Taschenrechner und vieles mehr: Für den Schulbedarf müssen Familien viel ...
Frerk Hinrichs08.01.2018

Diakonie-Kitas laden zur Besichtigung ein

Tage der offenen Tür an Birkhuhnweg, Gorch-Fock-Straße, Philosophenweg und Nadorster Straße

Oldenburg, 08.01.2018 - Die Diakonie-Krippe Kleine Entdecker lädt am 11. Januar von 16-18 Uhr zur ...
Alexander Goerschel04.01.2018

Pressemeldungen 2018

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code