Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Engagement statt Endzeitstimmung

Wissenschaftsminister Björn Thümler spricht auf Politikerkanzel in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven, 08.08.2019 - Wissenenschafts- und Kulturminister Minister Björn Thümler sprach auf der Politikerkanzel in Wilhelmshaven darüber, was in antreibt. Es gäbe fünf gute Gründe Christ zu sein.

In einer Zeit, in der rhetorische Tabubrüche zunehmen, gäbe das christliche Wertefundament Orientierung für einen respektvollen Umgang miteinander. Thümler warnte davor, Religion als Vorwand für Ab- und Ausgrenzung zu verwenden.

Mit Sorge beobachtet der Minister, dass Misstrauen und Missgunst in unserer Gesellschaft wieder stärker um sich greifen. In Sozialen Medien werden Vorwürfe binnen kürzester Zeit zu vermeintlichen Wahrheiten. Hier sollten wir inne halten, mahnte Thümler und fordert gleichzeitig mehr Zivilcourage.

Der Politiker aus der Wesermarsch mahnte zu mehr Respekt für engagierte Menschen. Sie seien bereit mitzuwirken und wollten mitbestimmen, was Einfluss auf ihr Leben hat. Viele Jugendliche, anerkennt der Politiker, wählen eigene Wege des Engagements. Anstelle in Parteien und Parlamenten engagieren sie sich im Internet und auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Wie in dem alten Kirchenlied rufen tausende Menschen freitags auf der Straße „Wachet auf!“ Sie demonstrieren für eine verantwortungsbewusste Klima- und Umweltpolitik. Damit spricht die Jugend ein Thema an, das eine Kernbotschaft der Bibel in sich trägt: Die Bewahrung der Schöpfung.

Der zivile Ungehorsam trage dazu bei, dass Themen wieder diskutiert werden. Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil christlich-demokratischer Politik, sagte Thümler: „Wir wollen unseren Nachkommen eine Welt bewahren und hinterlassen, die auch morgen noch lebenswert ist. Die nachfolgenden Generationen haben ein Recht auf wirtschaftliche Entwicklung, sozialen Wohlstand und eine intakte Umwelt.“

Was mich treibt, bekannte Thümler, ist mein Glaube an Gott, der uns Zuversicht und Stärke gibt, damit wir aktiv werden und uns für die Welt einsetzen können, in der wir leben möchten. Wir müssen uns zu unserem Glauben und was uns wichtig ist bekennen, empfahl der Landes- und Kommunalpolitiker. Der alte Kirchenchoral „Wachet auf,“ ermutige zu Demokratie und politischem Engagement, besonders in Zeiten, in denen es der Gesellschaft gut gehe, aber trotzdem bei vielen eine Art Endzeitstimmung  herrsche.

Maßvolle Veränderung in der Pflege

Im vorangegangenen Gespräch beim Diakonischen Werk Friesland-Wilhelmshaven zeigte sich Minister Thümler als als Befürworter der dualen Pflegeausbildung. Pflegefachkräfte seien vom handwerklichen her besonders gut und erfahren. Das lasse sich durch eine akademische Berufsausbildung nicht verbessern. Thümler plädierte für eine maßvolle und stufenweise Akademisierung.

Diakonie-Vorstand Uwe K.Kollmann plädierte dafür, die pflegebedürftigen Menschen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen zum Maßstab für Veränderungen zu machen. Auch die Mitarbeiter in der Pflege haben berechtigte Interessen hinsichtlich der Gestaltung ihres Arbeitsplatzes. Die Diakonie gehört zu den bestzahlenden Arbeitgebern. Jetzt sei es an der Zeit, dass die Kassen das tarifliche Engagement in den Pflegesätzen honorieren. Über die künftige personelle Ausgestaltung verschiedener Angebote in der Altenhilfe könne und müsse diskutiert werden.

Aktuelle Meldungen:
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ole Peters (von links) und Fritz-Gerhard Friedrichs vom Betriebsrat der Netz- und Geschäftsregion Oldenburg/Varel überreichten den Spendenscheck an Rudi Domschat und Julia Durchdenwald vom Diakonie-Tagesaufenthalt.
15.11.2019

EWE-Mitarbeiter spenden an Tagesaufenthalt für Wohnungslose in Nordenham

Die 2000 Euro werden für eine Wohnküche genutzt

Nordenham/Oldenburg, 15.11.2019 - 2.000 Euro haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EWE an den Tagesaufenthalt ...
Ute Dorczok (v.li.) Prof. Dr. Michael Albani und Dr. Michael Wagner aus dem Kiola-Vorstand tragen die Richtkrone mit den Zimmerleuten Moritz Overmeier und André Koch um die Ecken des Kiola-Rohbaus.
14.11.2019

Richtfest bei Kiola

Gäste und Unterstützer feiern Errichtung des Holzhauses

Oldenburg, 14. Nov. 2019 -  Mit einer bunt geschmückten Richtkrone und den traditionellen Hammerschlägen feierten ...
Das Präsidium der Diakonischen Konferenz (von links): Pfarrer Ingmar Hammann,  Angelika Röben Pfarrer Michael Winkel, Friederike Meyer und Marianne Brandt.
13.11.2019

Wirtschaftsplan für 2020 genehmigt

Diakonie überlegt Strukturen zu verändern

Oldenburg, 12.11.2019 - Auf der Herbsttagung der Diakonischen Konferenz gab Diakonie-Vorstand Thomas Feld einen Ausblick ...
Ende einer Ära: Geschäftsführerinnen der Diakonie-Sozialstationen Regina Logemann (li.) und Birgit Osterloh
12.11.2019

Lachen nicht verloren

Geschäftsführerinnen der Diakonie-Sozialstationen im Oldenburger Land gehen

Oldenburger Land, 12.11.2019 - In der Pflege angefangen haben Regina Logemann und Birgit Osterloh vor ...
Einrichtungsleiter Jan Prassel (4. von links) freute sich, dass so viele ehemalige Bewohner Abschied vom Ursprungshaus der Jugendhilfe Collstede nehmen wollten.
11.11.2019

Abschied von der Ginsterstraße

Ehemalige Bewohner und Mitarbeitende treffen sich am Ursprungshaus der Jugendhilfe Collstede

Zetel/Collstede,11.11.2019 - Suchende Blicke, staunendes Erkennen, spontane Umarmungen - Immer wieder war das an der ...
Ehrenamtliche vorm Diakonie-Laden Stoffwechsel. (Bild: Archiv)
08.11.2019

Stoffwechsel und Möbelhof suchen freiwillige Helfer

Ehrenamtliche für die Vorweihnachtszeit gesucht

Oldenburg, 8.11.2019 - In der Vorweihnachtszeit nimmt der Betrieb in den Diakonie-Läden meist noch zu, ...
Martinimarkt im Friedas-Frieden-Stift
07.11.2019

Martinimarkt im Friedas-Frieden-Stift und Martinsfest für Menschen in Wohnungsnot

Oldenburg, 07.11.2019 - Am Sonntag vor dem Martinstag, dem 10. November 2019, veranstaltet das Friedas-Frieden-Stift Oldenburg ...
Standard-Kommentar
06.11.2019

KIOLA benötigt Ihre Zeit!

Losverkäufer für Weihnachtstombola gesucht

Oldenburg, 6.11.2019 - Das Dach ist bereits auf dem Kiola-Haus am Dohlenweg. Am 13. November ...
Alfred Müller, LzO-Regionaldirektor Firmenkunden (v.li.), die Diakonie-Schuldnerberater Bernd Haake, Judith Wessel, Liane Tappe, Margret Reiners-Homann und Annette Vetter, LzO-Regionaldirektorin Privatkunden bei der Übergabe des Förderschecks für die soziale Schuldnerberatung.
05.11.2019

Falsche Entscheidungen verschlimmern Situation von Überschuldeten

LzO fördert die soziale Schuldnerberatung des Landkreises Vechta

Vechta, 05.11.2019 - Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) unterstützt die Schuldnerberatungsstelle des Diakonischen Werkes in Vechta erneut mit ...
Kai Kupka, Referent für Straffälligenhilfe der Diakonie präsentiert Jahresbericht
04.11.2019

Straffälligenhilfe in Niedersachsen gesichert

Jahresbericht: Geldverwaltung bewahrt 2.217 Menschen vor Haft

Oldenburg 04.11.2019 - Wenn ein Vergehen gegen das Gesetz bestraft werden muss reicht Gerichten eine ...
Diakoniepfarrer Holger Ossowski, Martina Fisser, Geschäftsführerin des Kreisdiakonischen Werkes Oldenburg Münsterland, Kreispfarrer Holger Braun und Pfarrer Wolfgang Kürschner zeigen, wo der Neubau für den Diakonieladen entsteht.
29.10.2019

Diakonieladen bekommt neues Zuhause

Bauantrag für Anbau am Diakoniebüro soll noch in diesem Jahr gestellt werden

Cloppenburg, 29.10.2019 - Der Diakonieladen auf dem Gelände des Schwedenheims hat eine lange Tradition. Durch ...
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (li.) dankt Hermann Buse für 35 Jahre im Dienst der Diakonie.
28.10.2019

35 Jahre für Ratsuchende da

Diakonie-Vorstand Thomas Feld dankt Heinz-Herman Buse für 35 Jahre bei der Diakonie

Oldenburg, 28.10.2019 - „Jeder hat ein Recht, gehört zu werden!“, erläutert Kreisgeschäftsführer Heinz-Hermann Buse seine ...
Freuen sich, dass sie mit dem neuen Bulli gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Einkaufen können (von links): Ole Martens, Jakob Ihlefeld und Oda Plein.
24.10.2019

Wenn Alltag Stress bedeutet

In Eggeloge werden Kinder mit Autismus gezielt gefördert - Unterstützung von Aktion Mensch für neuen Bulli

Eggeloge, 25.10.2019 - Sich im Supermarkt zurechtfinden und mit der Kassiererin sprechen - eine völlig ...
Bücherflohmarkt in der Tagesstätte am Borchersweg
23.10.2019

Bücherflohmarkt am Borchersweg

Mit dem Erlös unterstützt der Förderverein die Arbeit der Tagesstätte

Oldenburg, 23.10.2019 - Bereits zum achten Mal lädt die Tagesstätte am Borchersweg zum großen Bücherflohmarkt ...
Tieflader kommen und gehen zum Bau des Kiola-Hauses am Dohlenweg
21.10.2019

Das Kiola-Haus wächst in die Höhe

Der Aufbau der Holzwände und Decken hat begonnen

Oldenburg, 21. Okt.2019 - Voll beladene Tieflader kommen, leere gehen. Gleich mehrfach am Tag lässt ...
Neuer Begegnungsplatz am Wollepark. Fotos: Diakonie Delmenhorst
18.10.2019

Interkultureller Begegnungssplatz eröffnet

Delmenhorst, 17. Okt. 2019 - Neben dem Sprachheilkindergarten an der Pommernstraße ist ein neuer Begegnungsplatz eröffnet ...
LzO Regionaldirektor Ulf Thomas (v.re.), Schuldnerberaterin Georgia Gries und Diakonie-Pressesprecher Frerk Hinrichs bei der Übergabe des symbolischen Schecks für Schuldnerberaterung Friesland.
15.10.2019

Falsche Entscheidungen verschlimmern Situation von Überschuldeten

LzO unterstützt Diakonie-Schuldnerberatung in Friesland

Jever, 15.10.2019 - Menschen in Überschuldung treffen oft falsche Entscheidungen. Sie zahlen an den Gläubiger, der ...
Anne Rühländer (links) ist die neue  Ansprechpartnerin für das Projekt Re:set in der Fachstelle Sucht. Einrichtungsleiterin Sabrina Sies freut sich über die neue Mitarbeiterin.
09.10.2019

Wenn Medienkonsum zur Sucht wird

Anne Rühländer berät im Rahmen von „Re:set“ Betroffene und Angehörige

Oldenburg, 10.10.2019 - Lieber weiter online spielen, als zu schlafen. Lieber das nächste Level schaffen, ...
Die Ausstellung wird nun in Berlin gezeigt. Bild: Marcel Talartsik
09.10.2019

Ausstellung "Wilhelmshaven glaubt." wird in Berlin gezeigt

Interreligiöse Ausstellung zum Monat der Diakonie: „Glaube, Liebe, Hoffnung“ im Rogate-Kloster

Wilhelmshaven/Berlin - Die bis Mitte September im Küstenmuseum gezeigte Ausstellung „Wilhelmshaven glaubt. 150 Jahre religiöse ...
Die Dietrich-Bonhoeffer-Klinik in Ahlhorn bietet Sucht-Therapie für Jugendliche und junge Erwachsene.
30.09.2019

"Die Sucht hätte fast mein Leben zerstört"

Patienten der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik berichten Schülern von ihrer Abhängigkeit und dem Weg aus der Sucht

Delmenhorst/Ahlhorn, 30.9.2019 - „Ich war in eurem Alter, als ich mit Cannabis angefangen habe“, erzählte ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code