Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Kaland-Kollegium spendt 1.800 an die Bahnhofsmission

Karitative Vereinigung engagiert sich seit 14 Jahren für den Sozialdienst am Bahnhof

Oldenburg, 05.02.2019 - Seit 14 Jahren übergibt das Oldenburgische Kaland-Kollegium der Bahnhofsmission eine Weihnachtsgabe. 22.000 Euro sind so bereits zusammen gekommen, berichtet Kaland-Sprecher Dietrich Thoms. In diesem Jahr übergibt er zusammen mit Wolfgang Bartels 1.800 Euro an Doris Vogel-Grunwald, Leiterin der Bahnhofsmission.

Die Bahnhofsmission finanziert mit dem Geld die mehrtägigen Aus- und Fortbildungsseminare für zur Zeit 25 ehrenamtliche Männer und Frauen zwischen 17 und 80 Jahren. Dabei lernen die Mitarbeitenden, was den Menschen am Bahnsteig hilft. Vom Reisehilfeformular bis zu Umsteigehilfe. Besonders häufig unterstützen die Ehrenamtlichen allein reisende Frauen mit Kindern, berichtet Vogel-Grunwald. Aber auch Menschen in Wohnungsnot oder in schwierigen Lebenssituationen kommen in die Bahnhofsmission. Deswegen lernen die Ehrenamtlichen, wie sie auf besondere Situationen reagieren können, oder wie kranke Menschen unterstützt und wie mit Schwierigkeiten umgegangen werden kann.

Das Oldenburgische Kaland-Kollegium ist eine Neugründung des 20. Jahrhunderts. Es knüpft an alte Traditionen an und verbindet die Treffen seiner Mitglieder mit einer Andacht, gutem Essen und sozialem Engagement. Nach Erinnerung von Wolfgang Bartels übernahm Bischof Heinrich Harms vor 35 Jahren bei der Gründung die Schirmherrschaft. Heute treffen sich die 53 Kaland-Kollegen vier Mal im Jahr. Am ersten Montag  im Dezember trifft sich die Gemeinschaft zum großen Weihnachtsessen. Dabei werden Spenden für den guten Zweck gesammelt.  

Die Ursprünge des Oldenburgischen Kaland-Kollegium gehen auf eine Bewegung des Mittelalters zurück. Damals entstanden Vereinigungen, die sich am Ersten eine Monats - Calendis genannt - zum Gespräch und gemeinsamen Mahl trafen. Mit der Zeit veränderten sich der Kreis der Teilnehmer und die Ziele der der Kaland-Vereinigungen. Ursprünglich nur für Geistliche vorgesehen wurden bald auch Laien aufgenommen. Neben das Gespräch zur geistlich-sittlichen Förderung trat damit auch die aktive karitative „Liebestätigkeit“. Viele Vereine entwickelten sich zudem zu wohlhabenden Bestattungsvereinen, die ihren Mitgliedern eine gewisse soziale Absicherung boten und eine christliche Beerdigung sowie Seelenmessen organisierten. Mit der Reformation wurden die Güter und Einkünfte vieler Kaland-Gesellschaften eingezogen und anderen gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Die letzte ursprüngliche Kalandbruderschaft bestand bis Anfang des 19. Jahrhunderts in Westfalen.

Aktuelle Meldungen:
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Das Präsidium der Diakonischen Konferenz (von links): Pfarrer Ingmar Hammann,  Angelika Röben Pfarrer Michael Winkel, Friederike Meyer und Marianne Brandt.
13.11.2019

Wirtschaftsplan für 2020 genehmigt

Diakonie überlegt Strukturen zu verändern

Oldenburg, 12.11.2019 - Auf der Herbsttagung der Diakonischen Konferenz gab Diakonie-Vorstand Thomas Feld einen Ausblick ...
Ende einer Ära: Geschäftsführerinnen der Diakonie-Sozialstationen Regina Logemann (li.) und Birgit Osterloh
12.11.2019

Lachen nicht verloren

Geschäftsführerinnen der Diakonie-Sozialstationen im Oldenburger Land gehen

Oldenburger Land, 12.11.2019 - In der Pflege angefangen haben Regina Logemann und Birgit Osterloh vor ...
Einrichtungsleiter Jan Prassel (4. von links) freute sich, dass so viele ehemalige Bewohner Abschied vom Ursprungshaus der Jugendhilfe Collstede nehmen wollten.
11.11.2019

Abschied von der Ginsterstraße

Ehemalige Bewohner und Mitarbeitende treffen sich am Ursprungshaus der Jugendhilfe Collstede

Zetel/Collstede,11.11.2019 - Suchende Blicke, staunendes Erkennen, spontane Umarmungen - Immer wieder war das an der ...
Ehrenamtliche vorm Diakonie-Laden Stoffwechsel. (Bild: Archiv)
08.11.2019

Stoffwechsel und Möbelhof suchen freiwillige Helfer

Ehrenamtliche für die Vorweihnachtszeit gesucht

Oldenburg, 8.11.2019 - In der Vorweihnachtszeit nimmt der Betrieb in den Diakonie-Läden meist noch zu, ...
Martinimarkt im Friedas-Frieden-Stift
07.11.2019

Martinimarkt im Friedas-Frieden-Stift und Martinsfest für Menschen in Wohnungsnot

Oldenburg, 07.11.2019 - Am Sonntag vor dem Martinstag, dem 10. November 2019, veranstaltet das Friedas-Frieden-Stift Oldenburg ...
Standard-Kommentar
06.11.2019

KIOLA benötigt Ihre Zeit!

Losverkäufer für Weihnachtstombola gesucht

Oldenburg, 6.11.2019 - Das Dach ist bereits auf dem Kiola-Haus am Dohlenweg. Am 13. November ...
Alfred Müller, LzO-Regionaldirektor Firmenkunden (v.li.), die Diakonie-Schuldnerberater Bernd Haake, Judith Wessel, Liane Tappe, Margret Reiners-Homann und Annette Vetter, LzO-Regionaldirektorin Privatkunden bei der Übergabe des Förderschecks für die soziale Schuldnerberatung.
05.11.2019

Falsche Entscheidungen verschlimmern Situation von Überschuldeten

LzO fördert die soziale Schuldnerberatung des Landkreises Vechta

Vechta, 05.11.2019 - Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) unterstützt die Schuldnerberatungsstelle des Diakonischen Werkes in Vechta erneut mit ...
Kai Kupka, Referent für Straffälligenhilfe der Diakonie präsentiert Jahresbericht
04.11.2019

Straffälligenhilfe in Niedersachsen gesichert

Jahresbericht: Geldverwaltung bewahrt 2.217 Menschen vor Haft

Oldenburg 04.11.2019 - Wenn ein Vergehen gegen das Gesetz bestraft werden muss reicht Gerichten eine ...
Diakoniepfarrer Holger Ossowski, Martina Fisser, Geschäftsführerin des Kreisdiakonischen Werkes Oldenburg Münsterland, Kreispfarrer Holger Braun und Pfarrer Wolfgang Kürschner zeigen, wo der Neubau für den Diakonieladen entsteht.
29.10.2019

Diakonieladen bekommt neues Zuhause

Bauantrag für Anbau am Diakoniebüro soll noch in diesem Jahr gestellt werden

Cloppenburg, 29.10.2019 - Der Diakonieladen auf dem Gelände des Schwedenheims hat eine lange Tradition. Durch ...
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (li.) dankt Hermann Buse für 35 Jahre im Dienst der Diakonie.
28.10.2019

35 Jahre für Ratsuchende da

Diakonie-Vorstand Thomas Feld dankt Heinz-Herman Buse für 35 Jahre bei der Diakonie

Oldenburg, 28.10.2019 - „Jeder hat ein Recht, gehört zu werden!“, erläutert Kreisgeschäftsführer Heinz-Hermann Buse seine ...
Freuen sich, dass sie mit dem neuen Bulli gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Einkaufen können (von links): Ole Martens, Jakob Ihlefeld und Oda Plein.
24.10.2019

Wenn Alltag Stress bedeutet

In Eggeloge werden Kinder mit Autismus gezielt gefördert - Unterstützung von Aktion Mensch für neuen Bulli

Eggeloge, 25.10.2019 - Sich im Supermarkt zurechtfinden und mit der Kassiererin sprechen - eine völlig ...
Bücherflohmarkt in der Tagesstätte am Borchersweg
23.10.2019

Bücherflohmarkt am Borchersweg

Mit dem Erlös unterstützt der Förderverein die Arbeit der Tagesstätte

Oldenburg, 23.10.2019 - Bereits zum achten Mal lädt die Tagesstätte am Borchersweg zum großen Bücherflohmarkt ...
Tieflader kommen und gehen zum Bau des Kiola-Hauses am Dohlenweg
21.10.2019

Das Kiola-Haus wächst in die Höhe

Der Aufbau der Holzwände und Decken hat begonnen

Oldenburg, 21. Okt.2019 - Voll beladene Tieflader kommen, leere gehen. Gleich mehrfach am Tag lässt ...
Neuer Begegnungsplatz am Wollepark. Fotos: Diakonie Delmenhorst
18.10.2019

Interkultureller Begegnungssplatz eröffnet

Delmenhorst, 17. Okt. 2019 - Neben dem Sprachheilkindergarten an der Pommernstraße ist ein neuer Begegnungsplatz eröffnet ...
LzO Regionaldirektor Ulf Thomas (v.re.), Schuldnerberaterin Georgia Gries und Diakonie-Pressesprecher Frerk Hinrichs bei der Übergabe des symbolischen Schecks für Schuldnerberaterung Friesland.
15.10.2019

Falsche Entscheidungen verschlimmern Situation von Überschuldeten

LzO unterstützt Diakonie-Schuldnerberatung in Friesland

Jever, 15.10.2019 - Menschen in Überschuldung treffen oft falsche Entscheidungen. Sie zahlen an den Gläubiger, der ...
Anne Rühländer (links) ist die neue  Ansprechpartnerin für das Projekt Re:set in der Fachstelle Sucht. Einrichtungsleiterin Sabrina Sies freut sich über die neue Mitarbeiterin.
09.10.2019

Wenn Medienkonsum zur Sucht wird

Anne Rühländer berät im Rahmen von „Re:set“ Betroffene und Angehörige

Oldenburg, 10.10.2019 - Lieber weiter online spielen, als zu schlafen. Lieber das nächste Level schaffen, ...
Die Ausstellung wird nun in Berlin gezeigt. Bild: Marcel Talartsik
09.10.2019

Ausstellung "Wilhelmshaven glaubt." wird in Berlin gezeigt

Interreligiöse Ausstellung zum Monat der Diakonie: „Glaube, Liebe, Hoffnung“ im Rogate-Kloster

Wilhelmshaven/Berlin - Die bis Mitte September im Küstenmuseum gezeigte Ausstellung „Wilhelmshaven glaubt. 150 Jahre religiöse ...
Die Dietrich-Bonhoeffer-Klinik in Ahlhorn bietet Sucht-Therapie für Jugendliche und junge Erwachsene.
30.09.2019

"Die Sucht hätte fast mein Leben zerstört"

Patienten der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik berichten Schülern von ihrer Abhängigkeit und dem Weg aus der Sucht

Delmenhorst/Ahlhorn, 30.9.2019 - „Ich war in eurem Alter, als ich mit Cannabis angefangen habe“, erzählte ...
Die Jugendhilfe Collstede gibt ihr Ursprungshaus an die oldenburgische Kirche zurück.
27.09.2019

Abschied vom „Pflegenest“

Jugendhilfe Collstede gibt Ursprungshaus an die oldenburgische Kirche zurück

Collstede/Bockhorn, 27.9.2019 - Nachdem 2018 bereits die letzte Wohngruppe aus dem Haus in der Ginsterstraße ...
Umzugswagen der Ev. Altenpflegeschule und der Diakonie beim Oldenburger Kramermarktsumzug (Foto: Birgit Hass)
26.09.2019

Schüler werben für Altenpflege

Ev. Altenpflegeschule beim Kramermarktsumzug

Oldenburg, 26. Sept. 2019 - Altenpflege ist eine Herzensache, sagen die Schüler der Ev. Altenpflegeschule in ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code