Suche

A A A

 

Suche

Druckversion
Reinhard Nannemann (links) übergab zusammen mit Harald Lesch (rechts) den Spendenscheck an Bärbel Maas. Foto: Kerstin Kempermann/Diakonie
Reinhard Nannemann (links) übergab zusammen mit Harald Lesch (rechts) den Spendenscheck an Bärbel Maas. Foto: Kerstin Kempermann/Diakonie

Diakonisches Werk erhält Unterstützung für Nothilfe

Lions Club Oldenburg-Lappan übergibt Spende in Höhe von 1500 Euro

Oldenburg, 19.4.2021 - Regelmäßig suchen Menschen, die sich in Notlagen befinden, das Diakonische Werk Oldenburg Stadt auf und bitten um eine finanzielle Hilfe. Im Rahmen der Sozialberatung werden die Betroffenen unabhängig von Religion und Herkunft beraten. Um in besonderen Fällen auch finanzielle Unterstützung geben zu können, steht für diese Sozialberatung steht ein "Nothilfefonds" zur Verfügung. Der Lions Club Oldenburg-Lappan hat jetzt einen Betrag zur Aufstockung dieser Mittel gespendet. Überreicht wurde die Spende über 1.500 Euro an Bärbel Maas, Leiterin der Kreisgeschäftssstelle der Diakonie Oldenburg Stadt, von Clubpräsident Reinhard Nannemann zusammen mit dem Vorsitzenden der Fördergesellschaft des Lions Clubs Harald Lesch.

Bärbel Maas berichtete bei der Spendenübergabe, dass die Pandemie die finanzielle Situation vieler Menschen durch den Verlust von Minijobs oder dem Eintritt in Kurzarbeit deutlich erschwert hat. Das Diakonische Werk Oldenburg Stadt konnte im vergangenen Jahr aus dem Nothilfefonds unbürokratisch und schnell über 50 Einzelpersonen und auch Familien unterstützen. Es ging dabei unter anderem um die Beschaffung einer funktionstüchtigen Waschmaschine und eines Kühlschrankes oder eines intakten Kinderbettes.

„Notlagen können zum Beispiel entstehen, wenn Erkrankungen auftreten, für die Medikamente gekauft werden müssen, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Hier ist mit wenigen Euro schon eine große Hilfe erreicht. Auch die Beschaffung einer Brille kann zu einer finanziellen Belastung werden“, sagte Maas. Weitere finanzielle Notsituationen entstehen bei Anmietung einer Wohnung durch die erforderliche Kautionszahlung sowie durch Beschaffung von Einrichtungsgegenständen.

Damit eine finanzielle Unterstützung auch zweckentsprechend eingesetzt wird, erfolgt in allen Fällen eine angemessene Prüfung jedes Einzelfalles durch die Beraterinnen und Berater der Diakonie.

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code