Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Wirtschaftsplan für 2022 genehmigt

Diakonische Konferenz tagte in Ofen

Oldenburg/Ofen, 24.11.2021 - Um eine Gesellschaft stärker zu machen, sei es wichtig, bei den Schwächsten zu beginnen. Daran erinnerte Diakonie-Vorstand Thomas Feld bei der Herbsttagung der Diakonischen Konferenz. Ob in Deutschland oder weltweit, diakonisches Selbstverständnis sei es, sich den Bedürftigen zuzuwenden, sagte er vor den Mitgliedern der Diakonischen Konferenz, die in die ev.-Luth. Kirche in Ofen gekommen waren. Dort tagte das Parlament des Diakonischen Werkes der Ev.-Luth.Kirche Anfang November erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder in Präsenz. Allerdings wurden die Beschlüsse nicht vor Ort gefasst, sondern anschließend auf schriftlichem Weg, da aufgrund der pandemischen Lage nicht alle Mitglieder der Diakonischen Konferenz in Präsenz teilnehmen wollten. Pfarrer Ingmar Hammann, Vorsitzender des Präsidiums der Diakonischen Konferenz, betonte aber die Wichtigkeit des persönlichen Austauschs.

Thomas Feld und Uwe K. Kollmann, die Vorstände des Diakonischen Werkes, berichteten den Mitgliedern der Diakonischen Konferenz aus den verschiedenen Arbeitsfeldern und nutzten beide die Gelegenheit, den Mitarbeitenden der Diakonie im Oldenburger Land für ihren Einsatz zu danken. „Unser größter Schatz sind unsere gut ausgebildeten, hochengagierten und loyalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagte Kollmann. Deshalb freue es ihn sehr, dass kein Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz durch die Corona-Pandemie verloren habe. Vielmehr sei es gelungen, auch in 2020 einen kleinen Jahresüberschuss zu erwirtschaften.

Schriftlich beschlossen wurde von der Diakonischen Konferenz der Wirtschaftsplan für das Jahr 2022. Zusammen mit den Wirtschaftsplänen für die Einrichtungen der Diakonie im Oldenburger Land wird mit einem Volumen von rund 95 Millionen Euro für das Jahr 2022 gerechnet. Der Jahresabschluss für Geschäftsjahr 2019 wurde von der Diakonischen Konferenz mit einem leichten Jahresüberschuss angenommen. „Damit haben wir die Kraft, notwendige Investitionen an den Gebäuden vorzunehmen und auf die Folgen der Corona-Pandemie zu reagieren“, sagt Diakonie-Vorstand Uwe K. Kollmann.

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE82 5206 0410 0506 4060 41
BIC: GENODEF1EK1

 
Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code