Suche

Bilder

Bilder

A A A

 

Suche

Druckversion
Tim Fischer ist  in der Kulturetage mit seinem Chanson-Programm „Die alten schönen Lieder“ zu Gast.
Tim Fischer ist in der Kulturetage mit seinem Chanson-Programm „Die alten schönen Lieder“ zu Gast. Foto © Katharina John

Gute Erinnerungen an die Bahnhofsmission

Künstler Tim Fischer hält Verbindung zu den früheren Helfern

Oldenburg, 5.2.2018 - Wenn der Chansonnier und Schauspieler Tim Fischer zurück nach Oldenburg kommt, ist der Bahnhof das Erste was er sieht. „Ich reise immer mit dem Zug an. Mein Bruder Denis und ich fuhren früher täglich von Delmenhorst nach OIdenburg, wo wir die Freie Waldorfschule besuchten. Wir haben damals viel Zeit in der Bahnhofsmission verbracht“, erzählt er im Telefoninterview. „Die Bahnhofsmission ist heute wie damals ein wichtiger Anlaufpunkt“, sagt der Künstler. „Und das war sie auch für meinen Bruder und mich.“

„Nach der Schule konnten wir uns hier immer erholen, während wir auf unseren Zug warteten“, erzählt er. Harmine Meyer, die damalige Leiterin der Bahnhofsmission, erinnert sich noch gut an Tim Fischer. „Mit einem Zitronentee und einem Riegel Schokolade habe ich ihn und seinen Bruder nach dem langen Schultag immer aufgemuntert“, erzählt sie. Tim Fischer erinnert sich auch noch an die Begeisterung für Zarah Leander, die er mit Meyer und der Ehrenamtlichen Irmgard Richter teilte. „Die beiden waren so lieb zu mir. Sie schenkten mir Singles von Zarah und sammelten Zeitungsausschnitte für mich. Wenn ich daran denke, rührt mich das noch heute.“ Aber auch in schwierigen Situationen war die Bahnhofsmission Anlaufstelle für Fischer. „Einmal hatte ich im Unterricht plötzlich Probleme mit meinem Kehlkopf. Er war ausgerenkt und ich konnte nicht mehr sprechen“, erinnert er sich. Auch damals sei er zur Bahnhofsmission gegangen, wo ihm geholfen wurde.

Wenn Fischer heute in Oldenburg auftritt, liegen immer Ehrenkarten für Harmine Meyer bereit. Sie revanchiert sich mit selbstgebackenem Neujahrskuchen, die Tim so gut schmecken. Er freut sich, dass er nach so langer Zeit noch immer Kontakt zu der damaligen Mitarbeiterin der Bahnhofsmission hat. So hat er auch das 100-jährige Bestehen, das vor drei Jahren gefeiert wurde, verfolgt. Und Fischer ist sich sicher: „Die Bahnhofsmission wird weiterhin gebraucht. „Hier begegnen sich Menschen aus allen Schichten. Niemand wird ausgegrenzt und allen wird mit großem Engagement geholfen.“

Und so wird er sich auch am kommenden Donnerstag freuen, wenn er bei der Anreise zu seinem Auftritt in Oldenburg an der Bahnhofsmission vorbei kommt.

Tim Fischer ist am Donnerstag, den 8. Februar um 20:00 Uhr in der Kulturetage mit seinem Chanson-Programm „Die alten schönen Lieder“ zu Gast.

weitere Artikel:

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code