Suche

Bilder

Logo Diakonie im Ammerland

Bilder

Logo Diakonie im Ammerland
A A A

 

Suche

Druckversion
Besuche stoppen
Besuche stoppen

Beratungsstellen der Diakonie sind weiterhin für Hilfesuchende erreichbar

Kreisdiakonisches Werk und Fachstelle Sucht beraten telefonisch und per Mail

Bad Zwischenahn, 20.3.2020 - „Die Mitarbeitenden der Diakonie sind weiter für die Menschen da, auch wenn der Publikumsverkehr in der Fachstellen Sucht oder beim Kreisdiakonischen Werken jetzt eingestellt wird,“ betont Kai Kupka, Referent für Suchtfragen bei der Diakonie. Statt in einer Therapie-Gruppe der Suchthilfe zu sitzen, telefonieren unsere Mitarbeitenden jetzt mit jedem Patienten. Damit die Unterbrechung der direkten sozialen Kontakte nicht in einem Abbruch der Therapie endet,“ erläutert Kupka.

„Alle Ratsuchenden können uns weiterhin telefonisch und per Mail erreichen. Bei Bedarf verschicken wir notwendige Formulare mit der Post“, erläutert Hauke Holm, Leiter der Fachstelle Sucht im Ammerland. Die Fachstelle ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr unter Telefin 04403/3179 zu erreichen. Auch Gesprächstermine außerhalb dieser Zeiten sind nach Vereinbarung möglich. Alle Ansprechpartner sind auf der Internetseite http://www.suchtberatung-ammerland.de zu finden.

Franz-Josef Franke, Leiter der Gemeinwesenarbeit der Diakonie ergänzt: „Die jetzige Situation bedeutet für Mitarbeitende in den Beratungsstellen, dass sie nun vermehrt auf die Klienten zugehen. Es wäre fatal die sozialen Kontakte jetzt einzustellen.“  Die allgemeine Sozialberatung, Schwangerenberatung, Erwerbslosenberatung, Kurberatung und Migrationsberatung des Kreisdiakonischen Werkes im Ammerland ist montags bis freitags von 9 bis 12 telefonisch unter  04403/58877 zu erreichen, teilt Kreisgeschäftsführerin Katharina Kroll mit. Weitere Informationen und die Mailadressen der verschiedenen Beratungsstellen sind unter www.diakonie-ammerland.de zu finden.

„Wir suchen auf allen Ebenen nach kreativen Lösungen, um die Angebote aufrecht zu erhalten,“ betont Diakonie-Vorstand Thomas Feld. „Unser Dank geht an alle Mitarbeitenden, die sich in dieser Situation besonders für die Menschen engagieren und viel Zeit und Kraft investieren.“

weitere Artikel:
Die Mitarbeiterinnen des Kreisdiakonischen Werkes im Ammerland informierten gemeinsam mit den Mitarbeitern der Fachstelle Sucht auf dem Westersteder Wochenmarkt über ihre Arbeit.
06.09.2019

Mitarbeitende der Diakonie informieren auf dem Wochenmarkt über ihre Arbeit

Abschlussgottesdienste zur Woche der Diakonie am Sonntag

Westerstede, 6.9.2019  -  "Eigentlich suche ich nur eine Partnerin", antwortet der nette ältere Mann, als ...
17.07.2019

Seniorenhilfe im Radio

ffn berichtet in der Sendung Hilfe interaktiv aus dem Ammerland

Bad Zwischenahn, 17.7.2019 - Ein Alltag ohne Freunde und ohne Familie, für viele ältere Menschen ...
Die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, Kreisrat Ingo Rabe und Kreispfarrer Lars Dede diskutierten im „Haus Feldhus“ über die „Willkommenskultur“ im Ammerland. - Foto: Peter Tobiassen
11.06.2018

Integration ist Marathon

Doris Schröder-Köpf, niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, referiert in Bad Zwischenahn

Bad Zwischenahn, 14.06.2018 - von Bernd Göde - „Integration ist Marathon und kein Sprint,“ sagte Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte ...
Angelika Rogge (v.li.), Friederike Meyer (Vorstand Diakonisches Werk Ammerland), Bianca Pistor, Geschäftsführerin NN, Diakonie-Vorstand Thomas Feld, Sabine Schleppegrell, Christiane Börgel, Dorothea Gabelmann und Oberkirchenrat Thomas Adomeit vorm Diakonischen Werk Ammerland. Sandra Genscher und Maja Sleur sind nicht im Bild.
18.05.2018

Visitenkarte des Evangeliums

Adomeit: Mitarbeiter der Diakonie mit Herz für die Menschen

Bad Zwischenahn, 18.Mai 2018 - Bei den Mitarbeitenden der Diakonie im Ammerland verbinden sich Professionalität ...
Ein gutes Team: Büroleiterin Maja Sleur und Kurberaterin Bianca Pistoor
11.04.2018

Tango zum Ausgleich

Büroleiterin im Diakonischen Werk Apen berät gern

Apen, 11.04.2017 - Seit Anfang März hat Maja Sleur die Büroleitung im Diakonischen Werk Apen. Zusammen mit ...
Diakonie-Vorstand Thomas Feld (v.l.) bei der Einführung von Katharina Kroll. Mit Diakoniepfarrerin Dorothee Testa, der verabschiedeten Sozialarbeiterin Hildegard Kluttig und Kreispfarrer Lars Dede.
19.01.2018

Veränderungen bei der Diakonie im Ammerland

Einführung von Katharina Kroll und Verabschiedung von Hildegard Kluttig

Apen, 19.Jan.2018 - Mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang ist Katharina Kroll als neue Geschäftsführerin ...
Kontakt
Kontakt

Diakonies Werk im Kirchenkreis Ammerland
Lange Str. 6 · 26160 Bad Zwischenahn
Telefon 04403-5 88 77 · Telefax 04403-28 94
diakonisches.werk.ammerland@ewetel.net

 

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code