Suche

Bilder

Logo Diakonie in Delmenhorst/Oldenburg-Land

Bilder

Logo Diakonie in Delmenhorst/Oldenburg-Land
A A A

 

Suche

Druckversion
Von hinten links: Karin Stelljes, Susanne Beckmann, Annika Capotorto, Bianca Franken, Nicole Krömer, Anke Grade, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Friedlinde Borchert. Vorne von links: Dagmar Neumann, Dina Budwig, Uschi Goede, Heidrun Köllner, Martina Meinken, Fred Schlese.
Von hinten links: Karin Stelljes, Susanne Beckmann, Annika Capotorto, Bianca Franken, Nicole Krömer, Anke Grade, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Friedlinde Borchert. Vorne von links: Dagmar Neumann, Dina Budwig, Uschi Goede, Heidrun Köllner, Martina Meinken, Fred Schlese.

Internationales Trauercafé startet

Fortbildung erfolgreich

14. Nov. 2018 - Das erste Treffen des Internationalen Trauercafés findet am Dienstag, 20.11.2018 um 17 Uhr im Nachbarschaftszentrum Wollepark statt. In Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst Delmenhorst und dem Kulturpixel-Verein wurden jetzt 14 Ehrenamtliche zu kultursensiblen Trauerhelfern ausgebildet. Bürgermeister Axel Jahnz und Karin Stelljes vom Hospizdienst überreichten die Zertifikate jetzt auf Gut Hasport an: Friedlinde Borchert, Dina Budwig, Annika Capotorto, Bianca Franken, Uschi Goede, Anke Grade, Heidrun Köllner, Martina Meinken, Nicole Krömer, Dagmar Neumann, Fred Schlese. Nicht dabei: Jan Krawczyk. 

Damit sind die Teilnehmer an der 200 stündigen Fortbildung gut vorbereitet auf die Gespräche mit Menschen, die einen Angehörigen verloren haben. Wer Interesse am Gespräch hat und über seine Trauer reden möchte, kann beim Hospizverein Delmenhorst anrufen unter Telefon 04221-123 16 88 oder 0171-833 63 07.

In der Fortbildung beschäftigten sich die Teilnehmenden damit, wie Tod und Trauer in verschiedenen Religionen und religiösen Strömungen vorkommen. Welche Formen des Umgangs mit dem Verlust eines Angehörigen werden in verschiedenen Kulturen gelebt. Dabei ging es auch darum welche Formen von Spiritualität, Riten und Gewohnheiten angeboten werden. Welche Zeichen und Symbole werden in der Kommunikation genutzt. Neben den Phasen der Trauer interessierte die Teilnehmenden, wie Menschen mit traumatischen Erfahrungen umgehen und wie hilfreiche Gespräche möglich sind.

Kontakt
Kontakt

Diakonisches Werk Delmenhorst / Oldenburg Land e.V.
Lange Straße 39 · 27749 Delmenhorst
Tel.: 04221 - 9 81 34-0 · Fax: 04221 - 9 81 34-33
zentrale@diakonie-doll.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code