Suche

Bilder

Logo Diakonisches Werk im Oldenburger Münsterland

Bilder

Logo DW OL-Muensterland
A A A

 

Suche

Druckversion
Freut sich über die Glückwünsche: Margret Reiners Homann (mit Blumenstrauß) mit Liane Tappe (v.l.) und Bernd Hake aus der Diakonie-Geschäftsstelle in Vechta sowie Kreisgeschäftsführerin Martina Fisser und Diakonie-Vorstand Thomas Feld sowie Pfarrer Holger Ossowski.
Freut sich über die Glückwünsche: Margret Reiners Homann (mit Blumenstrauß) mit Liane Tappe (v.l.) und Bernd Hake aus der Diakonie-Geschäftsstelle in Vechta sowie Kreisgeschäftsführerin Martina Fisser und Diakonie-Vorstand Thomas Feld sowie Pfarrer Holger Ossowski.

35 Jahre bei der Diakonie

Cloppenburg, 5.3.2020 - Zu ihrem 35 jährigen Dienstjubiläum bei der Diakonie gratulierte jetzt Pfarrer Thomas Feld vom Vorstand des Landesverbandes Margret Reiners- Homann, Leiterin des Diakoniebüros Vechta im Kirchenkreis Oldenburger Münsterland. Zu den weiteren Gratulanten zählten neben den Mitarbeitern auch Kreisgeschäftsführerin Martina Fisser und Kreisdiakoniepfarrer Holger Ossowski.
Margret Reiners - Homann begann ihre Arbeit 1985 in Vechta. Von 1986 bis 1993 war sie dann bei der Diakonie in Varel tätig, um danach die Leitung der Diakonie im damaligen Kirchenkreis Vechta zu übernehmen. Nach der Zusammenlegung der Kirchenkreise Cloppenburg und Vechta zum Oldenburger Münsterland leitet sie das Diakoniebüro Vechta als stellvertretende Geschäftsführerin des Kirchenkreises. Zu ihren Aufgaben zählen die Schwangerschaftskonfliktberatung und die allgemeine Sozialberatung.

Gerne hat sie in dieser Zeit die Seniorenfahrten organisiert und begleitet: „Das war immer ein Highlight meiner Arbeit und war für die Senioren_innen ein unvergessliches Erlebnis!“ Besonders freut sich Frau Reiners - Homann über das Wachstum der zu Beginn ihrer Tätigkeit doch recht überschaubaren Geschäftsstelle. „Als ich hier begann, arbeiteten wir zu dritt - manchmal auch zu viert in einem Büro von vielleicht 15 Quadratmetern. Heute hat jeder sein eigenes Büro, die Mitarbeiterschaft ist angewachsen und wir bieten eine Rundumberatung, angefangen bei der allgemeinen Sozialberatung über die Schwangerschaftskonfliktberatung, Schuldner- und Kurberatung bis hin zu psychologischer Beratung“, freut sich die Jubilarin über die Entwicklung der Diakonie in Vechta. Nicht zu vergessen sind hier auch die ehrenamtlichen Dienste des Sozialdienstes Human und die Fahrten von Ehrenamtlichen für die Lohner Tafel.

Frau Reiners - Homann wird diese erfolgreiche Arbeit noch bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand im September fortführen.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code