Suche

Bilder

Logo der Diakonie Fachkliniken im Oldenburger Land

Bilder

Kleines Logo der Diakonie Fachkliniken im Oldenburger Land
A A A

 

Suche

Druckversion

Fachklinik Oldenburger Land

Fachklinik für Suchtkranke mit Beeinträchtigungen

Suchttherapie für Menschen mit Beeinträchtigung, darauf hat sich die Fachklinik Oldenburger Land spezialisiert. Ein Angebot, das Deutschlandweit einmalig ist. In der Fachklinik werden alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer ab 18 Jahren behandelt. Das Team der Fachklinik schafft bei seiner Arbeit Standards für die Therapie von Suchtkranken mit Beeinträchtigung, die so bisher noch nicht existieren. 

In der ländlichen Umgebung von Neerstedt finden die Patienten der Fachklinik ideale Bedingungen. Ein großer Garten und Werkstätten bieten zahlreiche Möglichkeiten in der Arbeitstherapie. Die Klinik liegt mitten in der Wildeshauser Geest, einem bekannten Erholungsgebiet zwischen den Städten Oldenburg und Wildeshausen. Träger der Fachklinik ist die Diakonisches Werk in Oldenburg. Das Gebäude und rund 50 Hektar Land gehören der Diakonie bereits seit 1912. Die Fachklinik für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen besteht seit 1976. Die Konzentration auf Suchttherapie für Menschen mit Beeinträchtigung erfolgte mit dem Bau der Fachklinik Weser-Ems in Oldenburg. 

„2,5 Prozent der Bevölkerung haben eine Intelligenzminderung und jeder Zehnte davon lebt mit einer Suchterkrankung“, verdeutlicht Chefarzt Gunter Burgemeister, wie wichtig dieses Tätigkeitsfeld ist. Insgesamt können in Neerstedt
48 Patienten gleichzeitig betreut werden. Durchschnittlich bleiben die Patienten 12 bis 21 Wochen in der Klinik. Mehr als 80 Prozent der Patienten werden regulär entlassen. „Das ist ein sehr guter Wert“, betont der Chefarzt.

„Wir schaffen Standards“

Gunter Burgemeister (Chefarzt)

Chefarzt Burgemeister

Ich bin seit 2017 Chefarzt in der Fachklinik Oldenburg Land und der Dietrich Bonhoeffer Klinik. Zu meinen Aufgaben als Mediziner gehören die Aufnahmen, die Visiten und die enge Absprache mit dem therapeutischen Team.

Dabei haben die Mitarbeitenden in beiden Kliniken einen großen Gestaltungsspielraum, denn wir entwickeln in unserer Arbeit Konzepte für die Therapie von Menschen mit Intelligenzminderung und für die Therapie von jungen Süchtigen mit Doppel- und Dreifach-Diagnosen selbst. In unserer Arbeit schaffen wir Standards, die noch nicht existieren. Die Arbeit in der Suchtklinik bietet damit ideale Bedingungen für die Forschung.

Das Besondere an der Therapie von Suchtkranken mit Beeinträchtigung in der Fachklinik Oldenburg Land ist die Empathie, die wir von den Patienten zurückbekommen. Den emotionalen Bezug zu gestalten und zu erleben ist eine positive Herausforderung. 

Der Aufbau der Patient-Arzt-Beziehung ist auch in der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik sehr wichtig, denn die Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben viel Ablehnung und Stigmatisierung erlebt, wenn sie zu uns kommen. Wir zeigen ihnen eine andere Haltung. Bieten ihnen Unterstützung bei ihrem Weg aus der Sucht und nehmen dazu auch ihre psychiatrischen Diagnosen genau in den Blick. 

Gerade dieser psychiatrische Aspekt ist in der Arbeit sehr reizvoll. Und dank der langen Therapiezeit können wir die Erfolge erleben.

Aktuelle Stellenangebote

 
Sie wollen sich initiativ bewerben? Sie interessieren sich für eine andere Einrichtung der Diakonie im Oldenburger Land? Gerne können Sie in unserem Stellenmarkt nach weiteren offenen Stellen suchen oder sich hier initiativ bewerben.
Aktuelles:
Eine Einrichtung der
Logo Diakonie im Oldenburger Land

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code