Suche

A A A

 

Suche

Druckversion

Offenes Herz und offene Hände

Einführung: Pfarrer Nico Szameitat begrüßt 195 neue Freiwillige bei der Diakonie

Oldenburg, 05.09.2019 - Man muss nicht viel mitbringen zum Freiwilligendienst, stellte Pfarrer Nico Szameitat, bei der Einführung des neuen Jahrganges fest. „Ein offenes Herz, offene Hände und die Bereitschaft zur Anpassung“ reichen. Dann aber winkten Erfahrungen und Erlebnisse wie sie selbst Propheten und Könige nicht erlebt haben! kündigte Szameitat 195 Freiwilligen an.

137 junge Frauen und 58 Männer haben in diesen Tagen ihren Freiwilligendienst bei der Diakonie im Oldenburger Land begonnen. Die meisten machen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Nur jeder vierte arbeitet im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst (BFD). 

Die Diakonie und ihre Partner bieten jungen Männer und Frauen Einsatzplätze in Kindergärten (53), in der Jugend- und Behindertenhilfe (79) in Krankenhäusern und Sozialstationen (44), in der Altenhilfe (11) und weiteren Einrichtungen (8) wie der Suchtkrankenhilfe. Für viele der jungen Freiwilligen dient das Jahr auch der persönlichen und beruflichen Orientiertung und Entwicklung. 36 Teilnehmer werden im Laufe ihres Freiwilligendienstes volljährig, erläutert Koordinatorin Fenni Lambers. Auch die anderen Teilnehmenden erleben soziale Arbeitswelt oft das erste Mal.

Kontaktfooter Landesverband
Kontakt

Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Kastanienallee 9-11 · 26121 Oldenburg
Telefon 0441 21001-0 · Fax 0441 21001-99 
lv@diakonie-ol.de

Diakonie - die soziale Arbeit der Kirche.

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code