Suche

Bilder

Logo Lindenhof Hude

Bilder

Weblogo - Lindenhof Hude - klein
A A A

 

Suche

Druckversion

Lindenhof Hude - Soziale Gruppenarbeit (SGA)

Im Rahmen des § 29 SGB VIII bietet der Lindenhof für sieben Kinder und Jugendliche eine gruppenpädagogische Hilfe an. Kernziel für die Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren ist das soziale Lernen in der Gruppe. Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen, Entwicklungsdefiziten oder Verhaltensschwierigkeiten finden in der Gruppe ein Lernfeld, mit dessen Hilfe sie ihre Probleme bearbeiten können.

Die soziale Gruppenarbeit schließt die Lücke in der Betreuungskette zwischen ambulanter Familienhilfe und der umfassenden Arbeit in der Tagesgruppe. Die Fachkräfte des Lindenhofs konzentrieren sich dabei altersgerecht auf die individuellen Befindlichkeiten und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen.

Das konkrete pädagogische Handeln orientiert sich an systemischen, gruppenpädagogischen und freizeitpädagogischen Inhalten. In kollegialer Beratung, Supervision und psychologischer Beratung werden die Entwicklungsprozesse der Teilnehmer reflektiert und  weitere Vorgehensweisen und Ziele bestimmt.

Die Eltern arbeiten bei allen Maßnahmen aktiv mit und unterstützen auf diese Weise den positiven Entwicklungsprozess ihres Kindes. Durch Elterngespräche, Beratung und telefonischem Austausch finden die Eltern bei den Fachkräften des Lindenhofs Unterstützung für ihr erzieherisches Handeln.

Netzwerkarbeit in Form von Lehrergesprächen und sonstigen Kontakten mit dem Umfeld der Familie sorgen für eine Integration der Hilfe in den Alltag der Beteiligten. Hilfeplangespräche mit dem Jugendamt werden regelmäßig verabredet und durchgeführt.

Die Hausaufgabenhilfe ist ein fester Bestandteil der Sozialen Gruppenarbeit, der den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen besonders entgegenkommt. Handwerkliche und hauswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten, wie beispielsweise Werken, Basteln oder Kochen helfen der Persönlichkeitsentwicklung genauso wie freizeit- und erlebnisorientierte Maßnahmen, wie Abenteuerspiele, Gesellschaftsspiele, Sport oder Radtouren. Die Kinder und Jugendlichen lernen im sozialen Umfeld, dass es einen Rahmen von Regeln gibt, der die Freiheit eigener Entscheidungen nicht beschränkt, sondern herausfordert.

Mit den Mädchen und Jungen werden in der Gruppe auch altersspezifische Themen (bspw. Freundschaft und Sexualität, Konfliktlösung, Familie, Drogen, Gewalt, Jugendschutz, Schule und Beruf) besprochen.

Ziele der Sozialen Gruppenarbeit sind u.a. die Entwicklung und der  Ausbau angemessener sozialer Kompetenzen, Stärkung des Selbstwertgefühls sowie die Bereitschaft zur altersentsprechenden Verantwortungsübernahme.

Die Kernbetreuungszeiten der Sozialen Gruppenarbeit finden an den folgenden Tagen außerhalb der Schulferien statt: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Bei Bedarf und nach Absprache können die Kinder und Jugendlichen  direkt im Anschluss an die Schule (ab ca. 13.00 Uhr) bereits zum Mittagessen in die Soziale Gruppenarbeit kommen.

Das Fachteam der Sozialen Gruppenarbeit

Manuel Suttrup, Mechthild Otto

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code