Suche

Bilder

Logo Lindenhof Hude

Bilder

Weblogo - Lindenhof Hude - klein
A A A

 

Suche

Druckversion

Lindenhof Hude - Jugendwohngruppe (JG)

Die Jugendgruppe ist eine stationäre Wohngruppe für 9 Jungen und Mädchen von 13 bis 17 Jahren. 

Die Gruppe bietet den jungen Menschen über längere Zeit einen kontinuierlichen Rahmen für die Bearbeitung ihrer individuellen Entwicklungsaufgaben.

Für diese Jugendlichen stellt die erzieherische Hilfe in einer Wohngruppe eine notwendige Entlastung dar und ermöglicht in einem strukturierten Rahmen eine altersentsprechende Entwicklung. Durch unsere wertschätzende Beziehungsgestaltung, eine annehmende Elternarbeit und die individuelle Hilfeplanung haben die Jugendlichen und ihre Familien die Chance, bestehende Problembelastungen, Auffälligkeiten im sozialen Verhalten, Entwicklungsverzögerungen und/oder psychische Störungsbilder zu überwinden.

Das konkrete pädagogische Handeln der Gruppe orientiert sich an systemischen, familienorientierten und gruppenpädagogischen Ansätzen. 

Eine wesentliche methodische Grundlage der Arbeit ist ein geregelter, strukturierter und altersspezifischer Alltag in der Gruppe. Er ist geprägt von den gemeinsamen Mahlzeiten, dem Schul- oder Arbeits-besuch und der Hausaufgabenbetreuung sowie den Aktivitäten und Unter­nehmungen in der Freizeit. Einzelförderung, Familiengespräche, Einzelgespräche und auch Gruppengespräche/-unternehmungen ergänzen den Alltag.

Einfache, klare und überschaubare Absprachen und Verabredungen regeln das Zusammenleben. Die gemeinsamen Mahlzeiten sorgen u.a. für eine gemeinschaftliche Atmosphäre. Mit der Herstellung von Alltagsnormalität wird einerseits die Grundversorgung sichergestellt und gleichzeitig Raum geboten für Gespräche, Anteilnahme, Spiel- und Freizeitangebote usw. Unsere schulischen Hilfen greifen die schulischen Kompetenzen und Defizite der  jungen Menschen gleichermaßen auf.

Die Jugendgruppe ist ein Hilfeangebot gemäß § 27 SGB VIII in Verbindung mit § 34 und § 35a SGB VIII, Hauptkostenträger ist das örtliche Jugendamt. Bei Bedarf können die jungen Menschen und/oder ihre Angehörigen sich an das zuständige Jugendamt wenden und Beratung erhalten. Erfolgt eine Aufnahme in eine stationäre Wohngruppe findet eine Hilfeplanung gem. § 36 SGB VIII mit allen Beteiligten statt, in der die individuellen Erziehungsziele und -aufträge erarbeitet werden.

Das Fachteam der Jugendwohngruppe

Gruppenbild des Fachteams

Stefanie Thiel, MarkusSchulz, Ulrike Faul-Schattel. Es fehlt Maria Heimann

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code