Suche

Bilder

Bilder

Szenenwechsel - Aktive Einblicke in soziale Arbeit
A A A

 

Suche

Druckversion

Szenenwechsel 2019

Szenen-Wechsel ist eine Osterferienaktion

Einmal im Jahr können Jugendliche ab 15 Jahren direkt in soziale Arbeit hineinschnuppern. Caritas und Diakonie laden zusammen mit der Evangelischen Jugend Oldenburg (ejo) und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend Oldenburg (bdkj) dazu ein. Szenenwechsel ist ein vier- bis fünftägiges Kurzpraktikum in den Osterferien. Junge Menschen erleben dabei, dass soziale Arbeit sehr vielfältig ist und richtig Spaß machen kann.

Soziale Arbeit direkt erleben

Der Titel "Szenenwechsel" zeigt an, worum es geht: Raus aus der Schule und rein in die soziale Arbeit. Jugendliche lernen hier außerhalb ihrer Szene Menschen in anderen Lebenssituationen kennen. Sie erleben andere gesellschaftliche Alters- und Sozialgruppen. Über 2.500 Jugendliche haben in den vergangenen Jahren die Chance ergriffen, in ein paar Ferientagen die Szene zu wechseln.

Im Vorjahr haben fast 200 Jugendliche aus allen Schularten die Gelegenheit genutzt, Situationen und Menschen zu erleben, zu denen sie sonst eher keinen Zugang bekommen hätten. Das größte Interesse hatten die Teilnehmenden an einem Praktikum in Behinderteneinrichtungen und Kindergärten, gefolgt von der Mitarbeit in Altenheimen und bei sozialen Beratungsangeboten. An kaum einem anderen Ort gibt es die Chance, für kurze Zeit so direkt in soziale Arbeit hineinzusehen. Nirgendwo sonst kannst du zwischen so vielen Möglichkeiten auszuwählen.

Basketball-Nationalspieler Philipp Herkenhoff aus Vechta wirbt für den Szenenwechsel
Basketball-Nationalspieler Philipp Herkenhoff aus Vechta wirbt für den Szenenwechsel

Schirmherr wirbt für Szenenwechsel

Basketball-Nationalspieler Philipp Herkenhoff hat großen Respekt vor Jugendlichen, die sich freiwillig engagieren. Soziale Berufe sind sehr wichtig, hat er mit 13 Jahren erfahren, als er wegen eines Bänderisses auf Unterstützung angewiesen war. In der Zeit, als er außer Gefecht gesetzt war, ist Herkenhoff klar geworden, wie wichtig ihm Basketball spielen ist. Von da ab habe er seinen Weg zum Profispieler mit noch mehr Ernsthaftigkeit verfolgt.

Jeder muss seinen Weg finden und Erfolge haben, sagt der Rasta-Spieler. Es ist egal, ob ich als Basketballer erfolgreich bin oder in einem sozialen Beruf. Auch in einem sozialen Beruf kann ich gut sein und Erfolge feiern. Deswegen sind Aktionen wie der Szenenwechsel gut. Dienen sie doch dazu, dass junge Leute ihren Weg finden.

Herkenhoff hat großen Respekt vor Menschen, die im sozialen Bereich arbeiten. Er ist dankbar dafür. Irgendwann ist man vielleicht selbst wieder auf Hilfe angewiesen.

Mach mit! Eigene Erfahrungen sind besser als tausend Worte.

  

Footer Szenenwechsel
Kontakt Diakonie

Diakonisches Werk Oldenburg
Kastanienallee 9 - 26121 Oldenburg
Tel. 0441 / 21001-83 Fax 21001-99
gesche.poppe@diakonie-ol.de
www.diakonie-oldenburger-land.de

Kontakt Caritas

Landes-Caritasverband für Oldenburg
Neuer Markt 30 - 49377 Vechta
Tel. 04441 / 8707-633 Fax 8707-610
fangmann@lcv-oldenburg.de
www.lcv-oldenburg.de

Projektpartner
Logos der Projektpartner

Rückmeldung zu dieser Webseite

Haben Sie eine Anmerkung zu dieser Webseite oder Korrekturvorschläge für die hier veröffentlichten Inhalte? Schreiben Sie uns!


Code